Warum fliegen nur nachts Cargo Flugzeuge?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hängt einerseits mit dem täglichen Zyklus im Logistik-Geschäft zusammen. Die meisten Menschen arbeiten nun mal tagsüber, ganz besonders diejenigen, die Güter bestellen. Luftfracht ist dringende Fracht, sonst könnte man auch einen kostengünstigeren Versandweg wählen. Da ist also einiges an "Übernacht"-Volumen dabei, das noch im Laufe des gleichen Tages bestellt und aufgegeben wurde und abgewickelt und auf dem Flugzeug verladen werden muss, bevor an Start oder Ziel etwaige Nachtflug-Verbote greifen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtflug

Viele Passagiere verreisen komischerweise auch wohl lieber tagsüber, obwohl man ja unterwegs im Flieger eh nicht das Meiste machen kann. Aber gerade bei verhältnismäßig  kürzeren Strecken mit wenigen Stunden Flugdauer (was die meisten sind) würde man sonst auch mitten in der Nacht oder in den ganz frühen Morgenstunden ankommen. Und die Zeit ist für viele Leute zu kurz, um unterwegs vernünftig zu schlafen. Der Fracht ist das egal.

Es geht durchaus auch tagsüber einiges an Fracht, das fällt nur auf flightradar nicht auf, weil sie sich in der sogenannten "belly fleet" befindet - im Frachtraum von Passagierflugzeugen.

http://lufthansa-cargo.com/fleet-ulds/fleet/belly-fleet

Manchen Schätzungen zufolge macht das die Hälfte der gesamten Luftfracht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat oftmals operative Gründe. In den Nachtstunden sind die Slots freier als tagsüber mit dem Passagieraufkommen. Des weiteren kommen halt die übliche "over night"-Fracht und Briefverkehr dazu.

Aber auch tagsüber sind sehr viele Frachtflüge unterwegs. Frankfurt z.B. hat ein Nachtflugverbot, gilt aber trotzdem Deutschlands größter Frachtflughafen. Weitere große Frachtairports sind Köln/Bonn mit FedEx und UPS, Leipzig/Halle mit DHL und Hahn bei Frankfurt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil tagsüber der Luftraum schon genügend mit Passagiermaschinen verstopft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevkeineahnung
12.07.2016, 19:16

Stimmt aber auch nicht ganz

Nacht fliegen zwar deutlich mehr, aber tagsüber fliegen trotzdem auch einige.

0

Frachtflugzeuge fliegen häufig Flughäfen an, die außerhalb der großen Ballungsräume liegen und kein Nachtflugverbot  haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, da geht es um den sogenannten "Nachtsprung".
Die Ware muss ja tagsüber an den Empfänger ausgeliefert werden.
Also wird sie nachts (bis zum nächsten Morgen) zu den Vierteilzentren gebracht, wo sie frühmorgens dann in die Zustellfahrzeuge geladen und danach verteilt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe die Frachtflugzeuge auch Tagsüber manchmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?