Warum entfacht eine Holzkohle wenn man sie anpustet im gegesatz zu einer Kerze?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kohle Glüht nur, verbrennt langsam vor sich hin. Wird sie angepustet führst Du ihr viel Sauerstoff zu es kommt zu einer stärkeren Verbrennung, sie glüht stärker (gibt auch mehr Wärme ab) und kann auch richtig brennen dann.

Eine Kerzenflamme brennt ja schon. Da kühlst Du das Wachs, das verdampfen muß und Störst die Flamme, der zusätzliche Sauerstoff hilft da nicht viel. Stellst Du eine Kerze in eine reine Sauerstoffatmosphäre brennt die auch wie wild...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du einer Holzkohle sehr viel Sauerstoff zuführst und deshalb sogar mit wenig Brennstoff (eigentlich nur der Sauerstoff) eine Flamme entsteht. Wenn du auf eine Kerze pustest bläst du die Flamme nur von dem Docht und somit von ihrem einzigen Brennstoff fort. Da sie nicht so heiß und beständig wie ein glühendes Stück Kohle ist geht sie aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?