Warum darf ein Natriumbrand nicht mit Wasser löschen?

5 Antworten

Das ist einfach zu beantworten. Natrium brennt in Wasser. Das heißt, würdest du versuchen einen Brand, der durch Natrium entstanden ist zu löschen, würde das den Brand noch verstärken.

Weil das Natrium mit dem Sauerstoff in Wasser reagiert und es zu einer schwerwiegenden Explosion kommen kann.

Natrium reagiert nicht mit Sauerstoff, weil kein Sauerstoff im Wasser ist.

Es reagiert mit den Wasserstoff-"Ionen", und reduziert diese zu elementarem Wasserstoff.

Etwas formaler ändern die O-Atomen ihre Oxidationszahl  nicht, vorher -2, nachher -2.

1
@ThomasJNewton

Alles klar danke. Dann hat der Ausbilder beim Feuerwehrlehrgang also doch nur Mist erzählt! :-D

Aber das Natrium explodiert trotzdem. Das habe ich selbst gesehen. Und die Reaktion ist echt heftig.

0
@MarkusPK

Ich zweifle nicht an deinen Beobachtungen, sondern an deinen Interpretationen.

Explodieren "tut" auch nicht das Natrium, sondern der (entstandene) Wasserstoff, und nicht wegen Wasser oder Natrium, sondern wegen der Luft, mit der er dann eine "Knallgasreaktion" vollführt.

0
@ThomasJNewton

Ich bin kein Chemiker. Habe nur wiedergegeben, was ich offenbar falsch gelernt habe. Passiert dir bestimmt auch ab und zu.

0

Weil das Natrium mit dem Wasser reagiert, und zwar sowohl mit dem Sauerstoff wie auch mit einem Teil des Wasserstoffs. Dadurch wird sehr viel Energie frei und der Brand vergrößert sich. Aus dem Natrium und Wasser entsteht NaOH und Wasserstoff


 

Wäre mir neu, dass Brände löschen können.

Hast du weitere Hinweise, oder einen Link?

Sollte wohl heißen "warum darf Natrium seinen Brand nicht mit Wasser löschen?" ;-)

1

Weil im Wasser Sauerstoff ist

Was möchtest Du wissen?