Waren Nationalsozialisten im dritten Reich gegen Alkohol bzw. betrunken sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, Alkohol gehörte genau so zur Gesellschaft wie heute auch, verboten war der übermäßige Alkoholgenuss in Uniform, aber auch das gilt heutzutage auch noch bei der Bundeswehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol wurde getrunken, aber Alkoholiker wurden ermordet. Sie passten nicht ins Bild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Altenberger 26.11.2016, 14:24

Nenn mal einen belegten Fall?

0
BarbieLinchen 29.11.2016, 16:11
@Altenberger

Alkoholiker waren sogenannte ''Asoziale'', welche im Zuge der von der Kriminalpolizei zwischen dem 13. und 18. Juni 1938 durchgeführten Aktion "Arbeitsscheu Reich" zu mehr als 10.000 Menschen verhaftet und in Konzentrationslager verschleppt wurden.

Asozial waren nach der Verordnung Personen, die "durch geringfügige, aber sich immer wiederholende Gesetzesübertretungen, sich der in einem nationalsozialistischen Staat selbstverständlichen Ordnung nicht fügen wollen". Namentlich wurden Landstreicher, Bettler, Prostituierte, Zigeuner, Trunksüchtige sowie mit ansteckenden Krankheiten, insbesondere Geschlechtskrankheiten, behaftete Personen aufgeführt.

Nächstes mal bitte nicht so sarkastisch.

0

Im Gegenteil.

Beispielsweise Robert Ley, ein führender Nazi, war durchgehend besoffen.

Und Joachim v. Ribbentrop (Außenminister) war zu Anfang seiner beruflichen Tätigkeit Wein- und Sektvertreter.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?