Wann ist ein Fachabitur in Bayern nicht bestanden?

3 Antworten

Hab selber gerade das Fachabi hinter mir, tatsächlich kannst du in den abschlussprüfungen so viele 0 punkte schreiben wie du willst. wichtig  ist die jahresfortgangsnoten die mit der note aus der prüfung verechnet wird. fortgang und prüfugsnote sind gleichwertig, zählen also 1:1. du brauchst 7 pkt im fortgang um die letzte 4 zu bekommen.

beispiel: (Jahresfortgang+Prüfungsnote):2

(7+0):2=3,5 gerundet 4 pkt

(6,9+0):2=3,45 gerundet 3pkt

ab n,5 wird aufgerundet alles unter ,5 wird abgerundet

3,49 gerundet 3

fazit: man kann aufgrund von schlechten niten in den abschlussprüfungen nicht durchfallen, was zählt ist das gesamtergebniss aus jahresfortgang und prüfungsnote. hat man in allen prüfungsrelevanten fächern mindesten 7 punkte hat man bichts zu befürchten. sollte bei dem gesamtergebnis 2 mal die note 5 (1-3pkt) oder 1 mal die note 6 (0pkt) aufkommen ist man durchgefallen. dann stehen mündliche nachprüfungen an

Normalerweise ist es bei der 6 bereits Schluß. Denn eine 6 wären ja 0 Punkte. Aber bitte bei den Fachlehrern fragen oder aber auch beim Klassen- oder Vertrauenslehrer.

Was möchtest Du wissen?