Wann grüßt man jemanden den man kennt und wann nicht?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde schon, dass man grüßen sollte, wenn man die Person kennt, einfach aus Höflichkeit. Also ich würde immer grüßen, aber wenn die Leute so arrogant sind und es selbst nicht für nötig halten, einen überhaupt anzuschauen, dann halte ich es auch nicht für nötig. Manchmal reicht aber auch ein leichtes Lächeln als 'grüßen' oder ein Nicken. Das ist auch schon in Ordnung :)

Wenn man jemanden zum ersten Mal grüßt, sollte man es besser immer wieder tun, wenn der Gruß erwidert wird. Auch bei großer Eile ist i.d.R. wenigstens ein kurzer Blick-Kontakt, ein flüchtiges Lächeln und ein Kopfnicken machbar. Ansonsten würde man Dein Verhalten seltsam finden (gestörte Persönlichkeit?).

Das Wichtigste ist wirklich, sich locker zu machen. Das komische Gefühl entsteht oft aus einer "inneren Peinlichkeit" heraus, die du verspürst, wenn du das Gefühl hast, dich nicht korrekt verhalten zu haben, oder einfach dem Gegenüber nicht angemessen begegnet zu sein. Wenn mir jetzt zB ein bekannter am Nachmittag entgegenkommt und "Hi" zu mir sagt, und ich sage aus der Überraschung heraus "Danke" oder "Guten Morgen" oder halt irgendwas unüberlegtes, denk ich danach "Ohje, was war denn das jetzt gerade?!" Vielleicht wars bei dir ja ähnlich, ich kann nur mutmaßen. Aber alles in allem: locker bleiben und sich nicht so viele Gedanken machen :)

sag einfach zu jedem den du schonmal gesehen hast "hallo" kommt immer gut .und denk danach nicht drüber nach ;D

wenn dich jemand grüßt, auf jeden fall zurückgrüßen. leute die du kennst auch grüßen, das ist meiner meinug nach klar. wenn ich jemandem begegne den ich nicht kenne, grüß ich eigentlich auch, wenn derjenige aber mürrisch guckt und mich ignoriert dann nicht

Was möchtest Du wissen?