Vorzeichen umkehren in Calc Open Office Mac

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du scheinst es ja schon selber gelöst zu haben, aber mal eine kleine Bemerkung zu Deinem Versuch das Problem per Zellen-Formatierung zu lösen.
Wenn Du die Zelle Benutzerdefiniert Formatierst als:
#.##0;#.##0
dann wird ein negativer Wert OHNE das -Vorzeichen angezeigt, es BLEIBT aber ein negativer Wert, d.h., wenn da 5 steht (der Wert aber tatsächlich -5 ist), und Du 20 dazuaddierst, in einer anderen Zelle (z.B. =A1+20), dann ist das Ergebnis 15 und nicht 25.
DAS wäre natürlich SEHR verwirrend und sollte wirklich nur in ganz speziellen Fällen gemacht werden!!!

Haengt mit dem Format der Zelle zusammen. Kannst ein anderes Format zur Anzeige waehlen. ABER: ueberlege den Einwand von @Oubyi. Vielleicht kannst du aber dein Haushaltsbuch insgesamt so veraendern dass du immer nur positive Werte eingibst, aber wenn die Spalte in der die Zahl steht AUSGABEN bedeutet ziehst du den Wert von der Spalte die EINGABEN bedeutet ab.

Als Beispiel:

Spalte 1: Soll-Gehalt 1000,00 Spalte 2: Ist-Gehalt 1200,00 Spalte 3: Diff, die Formel hierbei: =SUMME(Spalte1-Spalte2)

Ah, wartet mal, dann müsste es doch gehen, wenn ich die Formel umstelle auf =SUMME(Spalte2-Spalte1) Oder?

Danke schon mal Knoten im Kopf

mhm ich finde da auch nix, aber es geht auch folgendes:

für x deine Zahl oder Zelle

=WURZEL(x*x)

Hallo,

=ABS(DeineRechnung). Aber dann wird ja ALLES positiv, willst Du das?

Was möchtest Du wissen?