Vorwerk vs. Hyla. Pro und Kontra

3 Antworten

Hallo konzah, mein Tipp würde einen Delphin Staubsauger kaufen, der ist etwas leiser als die 2 vorgeschlagenen Produkte. Zudem hat der Delphin stufenlose Regelung. Das macht zusätzlich leiser. Auch der Stromverbrauch ist besser ca. 800 Watt. Da nichts verstopfen kann, ist die Saugkraft trotzdem sehr gut. Heute ist das ein gutes Argument. Im Internet gibt es immer wieder Schnäppchen. Wünsche Ihnen viel Glück beim Kauf.

Gerade der Delphin ist sehr teuer. und über das Design muß man nicht sprechen. Außerdem ist der Seperator nicht selbstreinigend. Da heißt, Sep. abschrauben und mit einer alten Zahnbürste reinigen. Die 50 Watt unterschied fallen nicht wirklich auf, aber eines ist Müll...... Die regelbare Saugkraftregulierung ist schlecht, weil eine effektie Staubtrennung erst ab 15000Umdrehungen funktioniert und die meisten Leute lassen ihn mit zu wenig Leistung laufen. D.h. der Feinstaub geht hinten wieder durch.

Dieses Phänomen kann man sehr gut bei alten Pro-Aquas beobachten, wo die Leute aufgrund der enormen Lautstärke fast schon gezwungen sind daran rumzuschrauben. Die MArktführer (Rainbow und Hyla) haben das glücklicherweise nicht.

0

Hallo Chrischtian68, also bitte nicht so negativ. Den Delphin Seperator legts Du von Zeit zu Zeit in die Geschirr waschmaschine und er kommt wieder blitzblank heraus. Sicher nicht mit der Zahnbürste reinigen. Das Problem bei andern Wasserfilter Staubsauger betreffend Lärm ist mir bekannt. Trifft aber beim Delphin nicht zu. Der Delphin hat einen angenehmen Ton, Hund und Katze bleiben ruhig im Haus. Auch das Problem mit der schwachen Staubabscheindung bei wenig Drehzahl stimmt schon, trifft beim Delphin aber nicht zu. Er reinigt immer optimal, auch bei weniger Drehzahl. Der Grund, der Seperator ist viel grösser und hat eine andere patentierte Form als die Mitbewerber. Also, ich habe einen Delphin schon seit 10 Jahren und will nichts anderes mehr. Das Wohnklima ist unübertroffen gut und gesund seither. Meine Hausstauballergie ist verschwunden seit dem 1. Tag. Wünsche angenehmen Feierabend.

Hi,

habe mir nach 22 zufriedenen Jahren wieder einen "Rainbow" gekauft. Der lief immer noch tadellos, hatte aber (altersbedingt) einige kleine Baustellen, wie z.B. Kabeldefekt, etc. Der neue (e2) ist ein einigen Details noch besser geworden. Übrigens ist der Filter, den es bei meinem letzten Gerät noch nicht gegeben hat, für Stäube gedacht, welche nicht im Wasser gebunden werden können (z.B. Ruß). Das Gerät war, wie schon das letzte, ziemlich teuer, allerdings bekomme ich für das Geld zusätzlich eine Komplettüberholung meines alten "Rainbow", habe also bald 2 Geräte. Da unser Kleinster leichtes Asthma hat, haben wir unser Haus vor Jahren auf Schadstoffe testen lassen. Dies geschieht durch das Filtern des Hausstaubes mittels eines Gerätes mit Feinstaubfilter. Leider musste der Baubiologe das Gerät doppelt so lange wie normal laufen lassen, weil er sonst nicht genügend Staub zusammen bekommen hätte ... ;-). Übrigens: ich bin kein Rainbow-Vertreter sondern Musiker.

Kann also den "Rainbow" nur empfehlen, allerdings ohne die Konkurenzprodukte zu kannen.

Grüsse

P.S.: habe die gleiche Antwort schon mal bei einer anderen Frage geposted

Was möchtest Du wissen?