Von DVD Recorder auf externe Festplatte kopieren

2 Antworten

Die Filmindustrie hat Verträge mit den Recorderherstellern, um genau das zu verhindern. Im analogen Zeitalter VHS hat man einfach das Signal an das nächste Gerät weitergeleitet. Aber nun wäre es möglich, digital, also verlustlos zu speichern und weiter zu kopieren. Damit wären DVDs erstellbar, die nicht schlechter, als das Original sind.

Daher hat man einen Kopierschutz eingeführt, der HDCP heißt und mit dem es nur möglich ist, (digitale) Aufnahmen auf demselben Gerät abzuspielen, auf dem sie aufgenommen wurden.
DVD-Recorder haben daher nur analoge Ausgänge (Scart) und nur einen HDCP-geschützten HDMI-Ausgang. Des weiteren sind die Formate auf der internen Festplatte nicht mehr mit dem PC-Formaten NTFS oder FAT32 kompatibel.
USB-Anschlüsse am Recorder sind nur zum Abspielen von avi- , divx-, mp3- oder Foto-Dateien geeignet. Schließt man eine Festplatte zum Aufnehmen an, muss diese erst in das recordereigene (im PC unleserliche) Format neu formatiert werden.

Hat der Rekorder einen USB-Anschluss? Ansonsten hilft meistens ein Blick in das Handbuch.

Was möchtest Du wissen?