Viele kleine Fliegen in der Küche?

7 Antworten

Das hab ich auch mal gehabt und hab saemtlich Ecken nach Obst abgesucht! Es koennen Erdfliegen sein, schau mal ob du ein Pflanze hast aus der die kleinen Fliegen kriechen, das sieht man meist, wenn man die Pflanze giesst. Da kann man dann nur die Erde wechseln und am besten die Planze ein paar Tage an die Luft stellen!!!

Im vergangenen Jahr, 2008, habe ich soviele wie noch nie zuvor an diesen kleinen Fliegen gehabt. Wenn auch nur 1 winziges Glas mit Getränkrest rumstand, waren sie gleich drin. Auch in 2007 traten sie sehr häufig auf, aber in 2008 noch viel mehr. Ich glaube, hoffe, daß in 2009 das nicht mehr so sein wird, da dieser Winter an vielen Tagen sehr kalt ist.

Obst- oder Essigfliegen, auch Fruchtfliegen genannt, sind eine Plage, die wie aus dem Nichts auftaucht. Kaum steht Obst auf dem Tisch, oder ein Weinrest, schon tummeln sich die Minifliegen in Scharen. Grund ist die schnelle Vermehrung. Die Eiablage erfolgt in gärendem Obstmilieu. Meist genügt schon die kleinste Schadstelle am Apfel oder eben eine Fruchtsaftneige. Der beste Schutz ist die Vermeidung solcher Bedingungen: Obst im Kühlen aufbewahren, und am besten in fest verschlossenen Gefäßen, Bioabfall mehrmals täglich aus der Wohnung bringen, Saftflaschen fest verschließen, Arbeitsflächen von Fruchtresten immer gründlich reinigen. Auch versteckte Tummelstellen bedenken: Fugen, Ritzen, der Platz hinterm Kühlschrank – überall könnten gärende Speisereste eine Brutstätte für Obstfliegen sein. Wer auf den Obstteller im Wohnzimmer nicht verzichten möchte, sollte darauf achten, schadhafte Früchte schnell zu entfernen, sonst kann die Anzahl der Fruchtfliegen in wenigen Stunden stark zunehmen. Verschiedene Hausmittel sollen zudem Abhilfe schaffen: Die Fliegenfalle. » http://www.mdr.de/mdr1-radio-thueringen/2218556.htm

Essigfliegen kommen auch, wie der Name schon sagt, bei allem was fruchtig säuerlich ist. Essig, Wein, Obstsaftreste, Tomaten und der gleichen. Hast Du davon im Resteeimer, sind die nicht weit weg. Diese Biester wist Du auch mit diesen Klebestreifen nicht so schnell los. Essigfallen locken sie in Scharen an, also nicht benutzen, eigentlich hilft da fast nur die chemische Keule. Gebe ein paar Euro mehr aus und verwende Ardap, gibt es im Freßnapf. Ist aber nicht ganz so schlimm für Mensch und Tier.

Das sind bestimmt Trauerfliegen (auch Trauermücken genannt). Die leben in Pflanzenerde, die sehr feucht ist. Hab die Plage auch grad hinter mir. Kauf Dir am besten Gelbtafeln oder -sticker (gibts z.B. bei Obi)und steck die in einige Erdpflanzen. Dort wo die meisten Fliegen klebe bleiben, ist der größte Befall. Ich hab dann die Pflanze genommen und die Erde völlig entfernt und in Seramis gepflanzt (neue Erde tuts aber auch). Und zuküftig trockener halten. Die betroffenen Pflanzen nur noch von unten gießen soll auch helfen (dann trocknet die Erde oben ab und trockene Erde mögen die Tierchen gar nicht und verduften).

Was möchtest Du wissen?