Kann mir Jemand den Begriff Vetternwirtschaft erklären?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vetternwirtschaft heißt man gibt familienangehörigen/guten freunden einen job, obwohl es evtl andere mitbewerber gibt, die besser qualifiziert wären.

In Köln heißt das ganze "Klüngel". D. h. man bevorzugt unter Außerachtlassung der üblichen Vergaberegeln einen Mitbewerber, dem man einen Gefallen schuldig ist. Umgekehrt wird sich dieser bei der nächsten besten Gelegenheit revanchieren. Man sagt dazu auch: "Eine Hand wäscht die andere". Auch die Vergabe von Spitzenposten in der Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst ist von dieser Praxis betroffen.

Es besagt quasi das selbe !

Was möchtest Du wissen?