Verwandte? Gutenberg der Bibelübersetzer?

16 Antworten

Gutenberg hat gedruckt, Guttenberg hat kopiert. Damals hat es noch keine Kopierer gegeben. Sonst hatten die beiden aber durchaus ähnliche Hobbys und Freizeitbeschäftigungen. :)

Früher war Kopist ein ehrbarer Beruf. Kopisten waren Schreiber, die Texte abschreiben mussten, die andere verfasst haben. Im Mittelalter waren sie in Klöstern und Stiften am Werk, um kirchliche oder wissenschaftliche Werke zu vervielfältigen. Der Berufszweig verschwand mit der Erfindung des Buchdrucks fast völlig.

s. http://de.wikipedia.org/wiki/Kopist

0

Gutenberg war gelernter Goldschmied und erfand die beweglichen Lettern, die aus Blei gegossen wurden. Er war nicht der Erfinder des Druckens! Und schon gar kein Bibelübersetzer. Wenn man sich überlegt, dass viele Namen eine sehr simple Herkunft haben -- vom guten Berg würde wohl jeder gern stammen! -- ist es eigentlich ein Wunder, dass nicht jeder Dritte so heißt.

Ich bezweilfe das. Zumal der Verwadschaftsgrad über die lange Zeit verschwindend gering wär.

Dass die beiden verwandt sind ist möglich.

Johannes Gutenberg hat die Bibel aber nicht übersetzt. Er war der Erfinder des Buchdrucks. Von ihm stammt die erste gedruckte Ausgabe der Bibel. Diese wird Gutenberg-Bibel genannt. Der erste, der die Bibel auf Deutsch übersetzt hat war meines Wissens nach Martin Luther.

herr gutenberg (mit EINEM "T") war NICHT BIBELÜBERSETZER, sondern der erfinder des buchdrucks! die GUTENBERG BIBEL heißt so, weil sie das erste verkaufbare buch war, was in dieser technik hergestellt wurde.

Was möchtest Du wissen?