Verliebt in ADHS-ler

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey :) Ich kann dich verstehen. Ich kennen einen sehr guten Bekannten, der das hat. Manchmal merkt man ihm das an, daran muss man sich halt gewöhnen. Ich weiß ja nicht, ob dein Typ Tabletten nimmt oder so, aber wenn ihr zusammen kommt, wirst du wohl beide Seiten akzeptieren müssen. Du musst dich einfach mal ehrlich fragen, ob es dir reicht, wenn er nur so ernst und liebevoll ist, wenn ihr nur zu zwei seit, oder ob du das andere dann auch mit Fassung tragen kann. Ich will dir jetzt nicht damit kommen, wie, dass man einen Menschen immer so akzeptieren muss, wie er ist. Natürlich muss man das, aber wenn es dich abschreckt, eine nähere Bindung mit ihm einzugehen, dann ist das deine Entscheidung. Heißt ja nicht, dass du ihn nicht akzeptierst. Ich denke aber, wenn du dich entscheidest, du willst keine Beziehung mit ihm, solltest du ihm , wenn es an dem ADHS liegt nicht sagen, dass es daran liegt, sondern einfach das es nicht passt oder so. Denk daran, er kann da ja nichts für und wäre sehr verletzt, wenn das dein Grund wäre. Egal, wie du dich entscheidest versuche das beste daraus zu machen. Wenn du mit ihm zusammen kommst, weißt du, du hast von Anfang an für diese Beziehung zu kämpfen und musst die Zweisamkeit besonders genießen. Wenn du dich dagegen entscheidest, ich denke schon, dass ihn das ziemlich verletzen wird, aber da musst du dann einfach durch. Vielleicht könnt ihr ja auch einfach nur Freunde bleiben.

Ich wünsche dir viel Glück, und das du auf dein Herz hörst, und nicht das, was andere darüber sagen.:) Schließlich ist es deine Entscheidung !

Würde ich auch sagen. Es ist sicherlich eine gute Sache für ihn, wenn er merkt, dass er akzeptiert wird. Natürlich ist seine "2te Persönlichkeit" anstrengend, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er, wenn er die Chance bekommt, sich sehr bessern kann. Wenn du mich fragst, solltest du nicht als unmöglich abschreiben, wenn er es will, bin ich mir sicher, dass er sich gut unter Kontrolle haben kann.

Ok, ich hatte noch kein ADHS und kenne auch sonst niemand, der es hat, aber ich bin der festen Üüberzeugung, dass er es schaffen kann, sich zu bessern, wenn er nur einen guten Grund (wie dich) hat, für den es sich lohnt, sich anzustrengen.

Mit anderen Worten, sag ihm dass, was du hier geschrieben hast, und ich denke, er wird dich verstehen und versuchen sich zu ändern.

-MfG

danke für die gute Antwort. Ich weiss einfach zu wenig über ADHS, sodass ich das nicht einschätzen kann...

0

Ich hab im Kommentar unten ja schon was dazu geschrieben. Ich hab selber ADS und drei Kinder die AD(H)S haben, mit dieser Thematik beschäftige ich mich seit Jahren und mein Mann hats weiß Gott nicht leicht mit uns,ich kann Dir nur Raten ,hol Dir so viele Information wie möglich, z B durch GUTE Bücher, ich kann Dir da das ADHS Forum sehr empfehlen, da kannst Du dann gleich anfangen Dir Infos zu holen.Ansonsten Stimme ich der Antwort von Fabseachen sehr zu

Hier der Link zum ADS Forum:

http://www.adhs-anderswelt.de/

ADHS hat überhaupt nichts mit "bessern" zu tun. Es ist vermutlich angeboren und bedeutet wörtlich Aufmerksamtkeits-Defizit-Syndrom und mit H bedeutet noch zusätzlich Hyperaktivität. Das was du beschreibst, hat damit überhaupt nichts, noch nicht mal annähernd mit ADHS zu tun. Er hat vermutlich eine unsichere Persönlichkeit und benimmt sich deshalb in der Öffentlichkeit so auffällig und wenn er mit dir alleine ist, einfach normal. Wenn ein 16-jähriger ADHS hätte, wäre er schon längst in Behandlung, weil ihn zuhause und in der Schule niemand aushalten könnte und er in der Schule null Konzentration hätte. Mit Medikamenten würde er sich völlig normal verhalten bei ADHS. Wenn du mehr über ADHS wissen willst, schreib mir eine Nachricht. Ich habe 2 Pflegekinder mit ADHS (bei einem liegt die Betonung auf AD und bei dem anderen auf H) und bin mittlerweile mit der Thematik sehr vertraut. Alles Gute

Seine Mutter hat mir gesagt, dass er ADHS hat, sodass ich es schon glaube. Er hat mir erzählt, dass er in der Schule keine Freunde hat und ich versteh auch warum. Er möchte immer alles bestimmen und er will, dass alle das tun, was er will, ausser bei mir. Er hat übrigens Tabletten, die er täglich einnimmt. Und sein Wutanfall war auch nicht normal. Er hat einfach 20 Minuten gegen die Wand geschlagen, oder so klang es zumindest und er war "nicht mehr ansprechbar"...

0
@Djamila2

Dann bekommt er das falsche Medikament. Bei meinen beiden Jungen war es bei dem einen das 2. und bei dem anderen das 3. Medikament, das ohne Nebenwirkungen Erfolg zeigte. Der eine hat seither keine Wutanfälle mehr, kann sich viel besser konzentrieren und hat sich jetzt auch einen Freundeskreis aufbauen können. Der andere hat mit viel Sport zusätzlich innere Ruhe erreicht und kann jetzt in der Schule auch mal länger stillsitzen. Außerdem ist es enorm wichtig, daß die Medikation immer wieder klinisch überprüft wird. Bei uns ist das ungefähr alle 3 Monate der Fall. Wann wurde dies bei deinem Freund zum letzten Mal überprüft?

0

Na, ja sie Beschreibt nur diesen einen Teil, der sie betrift, wie er sonst sich noch verhält, in Schule, anderen Situationen,wie es mit der Aufmerksamkeit,Konzentration ist, davon können wir uns kein Urteil anmassen, natürlich hat es nichts mit bessern zu tun, aber es gibt so viele unterschiedliche Formen und Typen von ADSlern,keiner ist wie der andere...In Situationen, in denen sich ein ADSler wohl und sicher fühlt,wenn die Umgebeung ruhig ist und keine größeren Stressbedingte Anforderungen bestehen,merkt man einem ADSler unter umständen sein ADS überhaupt nicht an und das kann durchaus sein wenn sie allein mit ihm ist, während er in der Öffendlichkeit von den vielen Reizen schlichtweg überfordert sein kann und die vielen Eindrücke purer Sress in seinem Gehirn verursachen...

0

sag ihm einfach das was du hier geschrieben hast - fertig.

danke für die schnelle Antwort :) ja du hast vielleicht recht...

0

mein bruder furzt auch immer rum und ist agressiv und so... das ist normal,das kann aber mit medikamenten ausgeheilt werden...ich habe adhs und weiß wie schwer es ist!

Was möchtest Du wissen?