FREUND HAT ADHS!

6 Antworten

Ganz ehrlich, ADHS ist keine Entschuldigung für schlechtes Verhalten! Es geht ihm auch nicht schlecht wegen seinem ADHS, sondern wegen dem was sein Verhalten auslöst. Er kann hierzu Verhaltenstherapie machen. Du kannst ihm einfach damit helfen, dass du ihm deutliche Signale gibst, was ist Verhalten das für dich gut ist und was ist Verhalten das du nicht an ihm magst. Er muss es lernen. Mitleid ist hier falsch am Platz, er muss an dem Problem arbeiten und kann nicht ADHS als Entschuldigung vorschieben.

Ich habe selbst ein ADS und kenn die Situation. Ich bin immer viel zu schnell mit dem, was ich denke und sage das dann immer sofort, ohne darüber nachzudenken, ob ich damit jemanden verletzen könnte. Im Nachhinein tut mir das immer so furchtbar leid und ich würde am liebsten einfach nur weg und mich abkapseln. Habe ein Stückweit Verständnis mit ihm, er will dich bestimmt nicht verletzen, tut es aber manchmal trotzdem. Dann sei ruhig ein wenig böse mit ihm, aber bitte nicht zu lange, sonst wird er sich in Verzweiflung stürzen. Geh dann zu ihm hin und sag, dass es ok ist, und dass er sich ein wenig zusammenreißen soll und dass du nicht mehr sauer auf ihn bist. Und wenn er das nächste Mal in so einer komischen Stimmung ist, musst du ihm irgendwas lustiges erzählen und ihn zum Lachen bringen, dann ist er schnell wieder fröhlich :) Das klappt bei mir immer ganz gut ;)

Hey , ich weis, das kommt jetzt voll spät , aber ich habe auch adhs, bin 14 geworden und ein mädchen ok. Es juckt keinen xD, aber ich bin auch so ich tuhe in der Schule immer so auf obercool und bin eigentlich garnicht so. Ich bin nett und hilfsbereit, deswegen werde ich oft abgestempelt , ich sage auch oft was falsches zu den menschen die ich mag. Natürlich ist es keine entschuldigung dafür das man sowas sagt nur weil man ADHS hat. Aber ich wurde/ werde deswegen geärgert weil ich halt oft anders bin wie andere. Ich weine oft abends, und denke mir.. wieso ich wieso ausgerechnet ich? Es ist einfach so.. ich muss damit leben.. aber wenn du das hier liest.. was unwahrscheinlich ist.. kommentier bitte.. ich wollte jetzt nicht alles erzählen hier, falls du instagram hast können wir da schreiben oder austauschen keine ahnung. Ich hoffe du meldest dich, und willst weiter schreiben.. oh gott. Ich tue wie ne omma xD.  Liebe grüsse 

Mein Freund will anal, ich aber nicht...!

Hallo (: Ich (15 Jahre) schlafe seit einem Monat mit meinem Freund und jetzt will er anal ausprobieren, ich hab aber zu ihm gesagt, dass ich das nicht will..! Mein Freund hat erst gemeint, dass das okay sei, aber jetzt ist er immer beleidigt, wenn ich ihm sage, dass ich das nicht willl...weil ers immer wieder probiert...! :/ Soll ichs vielleicht doch ausprobieren...? Danke schonmal im Vorraus (: Lg

...zur Frage

wegen beleidigung von der schule fliegen?

Hallo :) also ein freund von mir braucht dringend hilfe !!! gestern hat er sich mit einem mädchen das etwas jünger als er ist gestritten dann haben die beidne soch auch gegenseitog beleidigt :/ und dann ist mein freund halt etwas ausgetickt und er bereut es auch im nachhinein sie dann wirklich schlimm beleidigt zuhaben heute dann in der schule kam sein klassenlehrer zu ihm und hat im gesagt das er deswegen vllt von der schule fliegt jetzt hat mein freund große angst und ich will ihm helfen er bereut die sache ja auch und kann man denn wirklich deswegen von der schule fliegen ? weil ich meine es gibt so viele sogar noch schlimmere dinge wie verprügeln andere leute auf schulen und das ist da gegen sogar noch hamlos auch wen es eine sch**** aktion war aber wie soll ich ihm helfen ? er tut mir so leid

...zur Frage

Mein Freund muss in die Psychiatrie. Wie?

Ich bin schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist sehr Eifersüchtig bei jeder Kleinigkeit , auch wenn man mich in der Klasse nur nach nem Blatt fragt. Er kontrolliert alles. Fragt mich aus und lässt mich bei jeder Sache schwören. Er ist auch sehr aggressiv, rastet immer aus beleidigt und wird auch Gewalttätig. Er macht so sehhr viele Fehler, doch am Ende bereut er es, aber weis trotzdem nicht wie man es wieder gut macht. Also das Problem ist, es ist nicht mehr normal wie er ist. Wenn er ausrastet habe ich immer riesen angst, er tut sich selbst was an er tut mir was an, er randaliert bei mir zuhause, er beschädigt Sachen. Nun ist die Frage wie ich ihn zum Psychiater bekomme? Er geht nicht selbst hin und ich möchte es mir in die Hand nehmen, weil es endlich ein Ende haben muss.

bitte hilft mir. Kann ich einfach zu seinem Psychiater gehen (er ist wegen adhs bei ihm) und alles erzählen damit er auch was dafür macht, oder dürfen es die Ärzte gar nicht ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?