Venezianische Glättetechnik reinigen?

1 Antwort

Wenn es eine echte venezianische Glättspachtelarbeit ist, wurde sie mit abbindenden Bindemitteln gearbeitet (wie Amoniumnitrat-Wachsseife mit Kaseintempera usw.). Dann ist die Oberfläche nicht anlösbar durch Wasser und kann mit einer milden Seifenlauge abgewaschen werden. Am besten man macht zuerst eine Probe an einer weniger gut sichtbaren stelle.

Ist es eine mit Akrylatdispersionen gebundene moderne Glättspachtelarbeit, muß man vorsichtiger sein und darf die Wand nicht übernässen; Akrylatbindemittel quellen leichter auf, als die klassischen Glättspachteltechniken; eigentlich sind sie aber alle so glatt, das man sie nur abzustauben brauchte, sofern man nicht etwa eine Flüssigkeit an die Wand geschüttet hat (wie Rotwein, der sich nur schwer entfernen läßt).

Was möchtest Du wissen?