VBA - Mit Makro den Editor öffnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst mit

Error(ErrorNumber)

eine Fehler generieren, der die Fehlermeldung zeigt und den User mit "Debuggen" automatisch zur Fehlerstelle im Code führt.
Das passiert aber eigentlich auch schon, wenn Du den Fehler einfach nicht abfängst, sonder auflaufen lässt.
Ich finde es auch nicht so sinnvoll jeden an Deinem Code herumschreiben zu lassen.
Kannst Du nicht besser versuchen einen gültigen Dateinamen über eine Input-Box in einer While-Schleife abzufragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shikser
18.07.2016, 13:29

Hallo,

im Prinzip hast du recht, ich wollte nur ganz gerne ne Art "Anleitung" für den Anwender einfügen, da ich die Thematik in Zukunft nicht mehr betreuen kann ;)

Es handelt sich dabei um einen Teil meiner Abschlussarbeit, da will ich zumindest in der Theorie die Möglichkeit erarbeiten um zu zeigen, dass ich dran gedacht habe ;)

Da muss ich mir wohl nochmal Gedanken machen, ob das wirklich sinnvoll ist.

Aber trotzdem, gibt es eine Möglichkeit ein bestimmtes Modul im Editor per VBA zu öffnen? Also auch ohne so einen Fehler zu generieren?

Gruß,

Jan

0
Kommentar von shikser
18.07.2016, 13:40

Ich hab das jetzt so gemacht, dass ich mir den Dateinamen automatisch auslese und dann verwende:

Arbeitsmappe = ThisWorkbook.Name

Sheets("Bausteinkatalog").Copy After:=Workbooks(Arbeitsmappe).Sheets(1)

Manchmal hilft es auch, vorher nachzudenken :D

1

Du kannst Haltepunkte codegesteuert einfügen.

Versuch mal 

If Dir( <Datei> ) = "" Then _
  Stop
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shikser
18.07.2016, 13:19

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mit dem Befehl komm ich aber nicht in ein bestimmtes Modul, oder?

Gruß,

Jan

0

Was möchtest Du wissen?