Vans Schuh drückt hinten beim Laufen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo ,

Es liegt daran das deine Vans noch nicht eingelaufen sind wahr bei mir oft so.

Tipps wegen den schmerzen :

  • Hohe Socken
  • pflaster Es gibt so Pflastertape, ich glaub das hieß mal Leukosilk? Weiß nicht, ob es immernoch so heißt. aber das ist ganz dünn und rutschig, sodass der Schuh nicht scheuern kann
  • Bei Deichmann zB gibts so kleine Kissen, die man dagegen kleben kann - geht aber nur, wenn die Schuhe nicht eh schon recht knapp sitzen...
  • Vaseline drauf schmieren!!

So laufst du in Vans ein!:

LAUF DEINE SCHUHE MIT DICKEN SOCKEN EIN

Das Wichtigste zuerst: Grab die dicken Socken aus der untersten Schublade heraus. Das Tragen von dickerem Material kann dabei helfen, den Schuh auszudehnen, damit deine Füße nicht leiden. 

  1. Nimm ein dickes Paar Socken, oder zwei Paar deiner normalen Socken, und trage sie mit deinen neuen Vans-Schuhen. 
  2. Binde deine Schuhe wie gewohnt - es sei denn, du läufst ein Paar unserer Slip-Ons ein - aber schnür sie nicht allzu fest! Es geht darum, die Schuhe etwas auszudehnen, damit sie sich geschmeidig an deinen Fuß anpassen. 
  3. Trage deine Vans zuhause ein - eine Stunde oder zwei jeden Abend sind ideal.

TRAGE DEINE SCHUHE ZUNÄCHST KURZ, ABER DAFÜR OFT 

Zusätzlich zur Nutzung von dicken Socken hilft es auch, deine Schuhe immer mal wieder zu tragen, um das Material auszudehnen.  

  1. Zieh deine Vans an, diesmal mit deinen normalen Socken. Wenn sie Schnürsenkel haben, schnür sie so, dass sie bequem sitzen.
  2. Trage deine Vans zunächst kurz und geh sicher, dass du die ersten Male nicht allzu weit weg von zuhause bist. 
  3. Sobald du Reiben oder leichte Schmerzen bemerkst, zieh den Schuh aus. 
  4. Wiederhole diese Schritte so oft du kannst. Zweimal am Tag wäre ideal, aber natürlich wissen wir, wie aktiv unsere Kunden sind! 

BIEG DEINE SCHUHE, UM SIE AN DEINE FÜSSE ANZUPASSE

Vans-Schuhe wurden entworfen, um mit deinem schnelllebigen Alltag mithalten zu können. Unsere Sohlen aus vulkanisiertem Gummi bieten robusten Halt und Durchhaltevermögen. Falls deine Schuhe also etwas mehr Hilfe brauchen, um sich deinem Fuß anzupassen, zögere nicht, etwas liebevolle Strenge anzuwenden. 

  1. Nimm die Schuhspitze in deine linke Hand, die Ferse in deine rechte und halte den Schuh fest.
  2. Biege den Schuh langsam nach innen und drücke die beiden Enden gegeneinander, bis du einen Widerstand merkst. Auf diese Weise werden die Sohlen leicht gedehnt und können sich somit besser an deine Fußgewölbe anpassen.
  3. Wiederhole die Schritte mit dem anderen Schuh. 

Wenn du noch mehr Unterstützung brauchst, sieh dir unsere neuen ComfyCush™-Schuhe in den Ausführungen Slip-on, Authentic, Old Skool, Era und Sk8-HI an. Überarbeitet mit einer weicheren Sohle für endlosen Komfort, der dir hilft, länger auf den Beinen zu bleiben.

 NUTZE EINEN FÖHN, UM DEINE SCHUHE MIT HITZE AUSZUDEHNEN 

Ein bisschen Hitze anzuwenden ist besonders für unsere Leder-Styles super geeignet. Die Wärme kann helfen, den Schuh geschmeidig an deine Füße anzupassen. 

  1. Erhitze mit einem Haartrockner die Rückseite deiner Schuhe und auch alle anderen Stellen, die dir Beschwerden bereiten. Benutze mittlere Hitze, bis das Material warm und weich ist. 
  2. Zieh ein Paar dicke Socken an, um deine Füße vor der Hitze zu schützen. Zieh anschließend deine Vans an und trage sie, bis die Schuhe wieder abgekühlt sind. Dies trägt dazu bei, dass sich die Rückseite bequem und geschmeidig an die Form deines Fußes anpasst. 
  3. Führe die Schritte erneut mit dem anderen Schuh durch und wiederhole diese Methode, bis die Schuhe bequem sind. Je länger du deine Vans trägst, desto besser! 

 WIE DU VERMEIDEST, DASS DEINE SCHUHE BLASEN VERURSACHEN 

Nichts kann einem die Laune verderben, wie eine Blase. Nutze diese Methode, um Reibung und Druckstellen zu vermeiden, wenn du deine Vans das erste Mal ausführst.

  1. Nimm eine kleine Menge Vaseline - ein kleines bisschen reicht vollkommen aus!  
  2. Reibe die Vaseline auf die Rückseite deiner Ferse, wo Blasen und Druckstellen am wahrscheinlichsten sind. Dies ist meistens über der Socke. 

Alternativ kannst du auch höhere Socken tragen, die die Stellen an der Ferse, wo Reibung am ehesten auftritt, bedecken - bedenke, dass du ein längeres Paar für unsere Sk8-Hi-Styles brauchst.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Eigentlich sollten Schuhe so gut passen, dass sie nicht eingelaufen werden müssen bzw. ein "Einlaufen" nur notwendig ist, weil sich die Trageeigenschaften des Schuhs von denen, die man bisher gewohnt ist, unterscheidet. Also wenn es z.B. die ersten Schuhe mit Absatz sind, die ersten Zehentrenner u.ä.

Wenn Schuhe drücken/reiben hat das i.d.R. eine der folgenden Ursachen:

  1. Der Schuh hat keine perfekte Passform, dann haben sehr viele Leute aus dem Bekanntenkreis das gleiche Problem
  2. Die Fußform weicht irgendwo deutlich vom Durchschnitt ab, dann hat man mehr oder weniger als einziger das Problem.

In beiden Fällen sollte das Problem aber nach kurzer Zeit mit wenig Aufwand verschwinden, sonst ist davon auszugehen, dass Fuß und Schuh nicht für einander bestimmt sind. Das hintere Ende des Schuhs kann man weicher bekommen, wenn man es runtertritt, mit einem Hammer bearbeitet, ggf. irgendwelche harten Stützelemente entfernt (Vorsicht, dadurch könnte der Fuß massiv an Halt verlieren), oder von einem Schuster die Fersnschale nach hinten spannen lässt.

Kann gut sein dass es daran liegt dass sie nicht eingelaufen sind. oder er passt dir halt einfach nicht besonders gut.

du kannst ein wenig mit dickeren einlegesohlen/abkleben/blasenpflastern/dicken socken etc. experimentieren, und schauen ob irgendwas davon zum erfolg führt.

Ja war bei mir und bei anderen vielen, wo ich es gehört habe auch so, dass sie meist am Anfang noch nicht gut sitzen. Du kannst dicke Socken anziehen und sie dann damit einlaufen.

Einfach mal die verse der schuhe weich drücken oder klopfen zu not ein pflaster drauf kleben

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?