Urlaub absagen ohne sie zu verletzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wo hin fahrt ihr denn das es so unsicher ist. Meist wird das hier durch die Medien ja deutlich mehr gepuscht als es wirklich ist.

Du könntest ihr Sachlich sagen das es dir Momentan Beruflich und Privat zu viel ist und du das erst regeln willst. Du musst ihr ja nicht sagen das Sie auch ein Grund ist.

Frag Sie auch ob Sie ihren Teil (Flug usw. ) Behalten will oder ob du alles stornieren sollst.

Ich würde damit rechnen das Sie darauf besteht das Mehrkosten bzw. Verlust durchs Stornieren von dir erstattet werden sofern Sie die reise nicht zum gleichen Preis alleine antreten kann. Immerin kann Sie nix dafür das du absagst.

Vom Finanziellen Standpunkt aus würde ich empfehlen einfach getrennte Reisekasse zu machen und vor Ort nicht die ganzen 10 Tage aufeinander zu hocken. Die Meisten Reiseziele sind deutlich sicherer als man meint.

Wenn Du bereit bist, die Buchung zu stornieren und Stornogebühren zu bezahlen, dann wäre es das beste, ihr die Wahrheit zu sagen, dass Du das Wochenende gemerkt hast, dass ein 10-Tage-Urlaub wohl doch zu lang ist, und Du Dich im Moment einfach nicht in der Stimmung fühlst für einen so langen Urlaub.

Bleib bei Dir und Deinen Gefühlen, kannst auch gerne ein wenig übertreiben mit Stress usw. und dass Du Zeit für Dich brauchst.

Wenn Deine Freundin eine erwachsene Person ist, wird sie das verstehen.

Wenn sie Stress macht, akzeptiere das einfach; sie wird wahrscheinlich enttäuscht sein, was eine normale Reaktion wäre, aber bleibe hart in der Sache und moderat im Ton und konsequent bei Deiner Linie.

Es kostet sicher ein wenig Überwindung, mit der Wahrheit herauszurücken, aber das sollte Dir ein entspannter, ungestörter Urlaub wert sein.

Was möchtest Du wissen?