Urintest von jemand anderen

7 Antworten

Bei behördlichen Tests ist jemand dabei. Da kannst fuschen vergessen. Bei einem Test auf Wunsch der Eltern wohl eher nicht. Die frage nach den Konsequenzen? Tja, vermutlich Taschengeld Entzug, Handy Verbot etc...

Wenn Unstimmigkeiten auftreten kann das nachgeprüft werden.
Sollte deine Frage darauf hinauszielen, das du Urin für ihn abgeben willst, also deinen Urin als seinen ausgibst , dann kann ich dir nur raten, lass es lieber, denn damit hilfst deinem Freund überhaupt nicht.

Hallo, also ein DNA test wird idr. nicht gemacht, nichtmal bei der Polizei. Und selbst wenn es irgendwann zufällig rauskommt, dann muss derjenige, der den Urin abgegeben hat (also von dem der Urin eigentlich stammt) keine Konsequenzen fürchten.

Beim Drogentest muss er die Sache normalerweise "live" erledigen. Beim Mogeln gibt es richtig Ärger. Außerdem wäre das das letzte, was deinem Freund helfen würde.

Er hat also Drogen genommen und will es jetzt nicht zugeben? Das ist feige.

Er sollte dazu stehen - oder will er sein ganzes Leben lügen?

Was möchtest Du wissen?