Unterschied Smok mag und smok mag p3?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

der "Ur"Mag hat für die Akkus ein Magazin, mit einer Entriegelung beim Feuertaster, ähnlich einer Pistole. Diese Entriegelung ist sehr fehleranfällig und führte zu vielen Defekten. Der P3 hat wieder eine klassische Klappe an der Unterseite.

Der P3 soll lt. Smok Staub, Spritzwasser und Stoß geschützt sein, das war der Vorgänger nicht. Ob, bzw. wie gut der Schutz funktioniert, kann ich nicht beurteilen, da ich dieses Gerät nicht verwende.

Neben leichten Designänderungen fällt auch ein neues UI auf, die Bedienung erfolgt beim P3 über ein Touch Display, nicht mehr über +/- Tasten, wie beim ur-mag.

Die maximale Leistung ist um 5 Watt erhöht worden, was allerdings zu vernachlässigen ist.

Anders als in einem anderen Beitrag beschrieben, hat der P3 zwei Schrauben, die den 510er Anschluss fixieren.

Hat er technisch bessere merkmale außer die 5 watt und war der vorgänger auch wasserfest also die mod?

1
@Bungelige

🤔 technisch besser, gute Frage. Ich denke mal dass Du einen Unterschied im Gebrauch nicht / nur schwer feststellen wirst.

IP 67 zertifiziert war der Vorgänger nicht, das macht den P3 dann zum besseren der beiden. Auch der 510er Anschluss ist beim P3 ist besser.

1

Vielen Dank für den Stern 😀

0

Den Unterschied kann ich Dir nicht sagen aber eins haben beide gemein: Ich lese hier Hilfe meine SMOK E-Zigarette funktioniert nicht mehr. Das 510er Gewinde wurde bei den Beiden nicht verschraubt sondern gepresst. Da ist der Defekt vorprogrammiert. Der Verdampfer lässt sich so nicht mehr abschrauben wenn sich das gepresste Gewinde am Akkuträger löst.

Was möchtest Du wissen?