Unterschied Diffusion - brownsche Mulekular Bewegung

1 Antwort

Die Brownsche Molekularbewegung fußt auf der Beobachtung, daß ausreichend kleine Partikel, die in einer Flüssigleit aufgeschwemmt und in besoners geeigneter Beleuchtung wahrnehmbar sind, zittrige Bewegungen vollführen. Die Deutung ist: Die Moleküle der Flüssigkeit sind in ständiger unregelmäßiger Bewegung und stoßen nicht nur sehr oft gegeneinander, sondern zuweilen auch an die aufgeschwemmten Partikel.

Unter Diffusion versteht man das Phänomen, daß sich Stoffe selbständig ausbreiten können. Wenn es beispielsweise in einem Raum übel riecht, dann ist das bald auch in anderen Räumen so, auch wenn die Raumluft unbewegt ist. Oder: Du wirfst ein Stück Zucker in ein Glas mit Wasser und verzichtest aufs Umrühren: Nach einiger Zeit ist der Zucker in der gesamten Flüssigkeit verteilt.

Die Erklärung für die Diffusion ist die Brownsche Molekularbewegung: Durch die geschilderte Unruhe gelangen Moleküle auch an Sellen, wo sie vorher nicht waren, wo also z. B. noch nichts bzw. weniger vom übelriechenden Gas oder vom Zucker war.

Was möchtest Du wissen?