Umschulung wegen Knorpelschaden in den Knien

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, du solltest folgendermaßen vorgehen: Als Erstes mach eine medizinische Reha-Maßnahme. Während dieser Maßnahme stellst du dann einen Antrag auf berufliche Reha bei deiner zuständigen Rentenversicherung. Wichtig - vorher eine med. Reha, sonst bist du in Kostenträgerschaft der BA. Auch da kannst du Umschulen, allerdings sind die finanziellen Leistungen ölange nicht so gut. Wird der Antrag bewilligt, dann folgt der Marathon. Beratung, Berufsfindung, Beratung und im Idealfall die Bewilligung einer Umschulung.

Wenn du über 10 Jahre im Beruf bist zahlt die BFA die Umschulung, das ist in der Regel besser. Bei mir hat das Arbeitsamt gezahlt, wegen einem kaputten Knie (vor 7 Jahren). Allerdings zahlen die auch nur noch 2 Jährige Ausbildungen/ Umschulungen. Vielleicht ham sie ja wieder was geändert wegen der Wahlen. Die besten Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in Baden Würtenberg. Da kann man Ausbildungen die bei uns 3 Jahre dauern in einem kürzerem Zeitraum machen. Aber schau doch mal beim Arbeitsamt vorbei.

Geh mal zu deinem Hausarzt oder Orthopäden. Umschulung über Rentenversicherung sollte möglich sein.

Kann ich gut schreiben? Bin 16. :)

Die junge Frau lief durch den strömenden Regen, ihr Kleid war schon ganz aufgeweicht und sie fror am ganzen Körper, doch sie ignorierte es einfach. Sie hielt einen dünnen Beutel aus Stoff fest an ihren Körper gedrückt, indem sich all ihre Habseligkeiten befanden. Ein Grollen am Himmel ließ sie erschrocken zusammenfahren. Die Frau eilte unter einen Felsvorsprung und ließ sich dort erschöpft fallen. Sie zog die Knie heran und legte ihren Kopf drauf. Ihre Augen waren geschwollen und gerötet. Sie hatte geweint. Es war erst zwei Tage her, dass sie ihr zu Hause verlassen mussten, doch für sie fühlte es sich viel länger an. Der Name der Frau war Guinevere oder Gwen wie sie ihre Freunde und Arthur auch nannten. Arthur, bei den Gedanken an seinen Namen stiegen ihr wieder die Tränen in die Augen. Ihr König hatte sie eigenhändig aus Camelot verbannt, ein Tag vor seiner Hochzeit. Sie sollte seine Frau werden. Doch dann tauchte Lancelot, ihre allererste Liebe wieder auf. Er war verzaubert, genau wie der Ring der er ihr gab, und deshalb hatte sie ihn geküsst. Es war nicht ihr eigenes Handeln gewesen, dass sie dazu antrieb, dessen war sie sich inzwischen ganz sicher. Doch wie hätte sie das Arthur erklären sollen? Sie sah sein trauriges Gesicht vor sich und ihr wurde ganz schlecht. Ich werde ihn nie mehr wieder sehen, nie mehr, dachte sich Gwen bevor ihr die Augen schwer wurden und sie in einen unruhigen Schlaf fiel.


Habe den text in 5 Minuten zusammen geschrieben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?