Umschlung Regenstauf f(Bayern)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Ich habe von August 2010 bis Januar 2012 Eine Umschulung beim Eckert gemacht. Vorerst mal sorry, dass ich die deutschen Umlaute nicht schreibe. Arbeite momentan mit Live-Eval-CD von Free-BSD. Habe dort den langen Vorbereitungskursus machen muessen. Lass dir aber ja nicht erzaehlen, das die Pruefungen im Vorkursus nichts mit der Bewilligung der Umschulung zu tun haben. Das stimmt nicht. Nimm dich vor den Aerzten in acht, falls du krank bist. Neben mir sass einer, der hatte einen Unfall mit einer Motorsaege. Den haben die anscheinend mit Medikamenten so voll gepumpt, das der oefters im Unterricht einfach kurz einschlief. Wie der heil wieder nach Hessen gekommen ist, frag den lieben Gott. Nur um die Umschulung fertig zu bringen.Sieh zu das du keinen reinen REHA-Beruf kriegst. Laut Sozialgesetzbuecher bist du, wenn du noch Uebergangsgeld bekommst laut Gesetz nicht beschaeftigt, aber auch nicht arbeitslos. Hast du einen Beruf aufgebrummt bekommen, der draussen nicht als Ausbildungsberuf angeboten wird. ist die Anwartschaftszeit nicht erfuellt worden.Wenns dumm geht kiregst du nicht mal ALG 1, weil du deswegen die sogenannte Anwartschaftszeit nicht erfuellt hast. Werde auch ja um Himmelswillen nicht dann noch waehrend der Umschulung krank. Ich hatte mitten in der Umschulung einen Unfall als Fussgaenger unverschuldet. Deswegen kam ich ueber die sogenannte 546-Tage Grenze. Meine Krankenkasse wollte mich dann einfach loswerden. Klappte mit Rechtsanwaltshilfe gerade doch nicht. Du hast in der Umschulung nur ein Viertel Jahr Praktikum. Alles andere laeuft ueber eine sogenannt Uebungsfirma. Wenns bloed geht, wirst du auf einem PC-Programm ausgebildet, der deine spaetere Firma nicht hat, dann guckste in die Roehre. Ich wurde auf einem Kooridantenmessgeraet mit Programm von Zeiss ausgebildet, hatte aber spaeter PCDMIS. Etwa 75 Prozent meiner Ausbildung konnte ich in die Tonne treten. Nach der Umschulung, gleich nach der IHK-Pruefung mussten wir die Zimmer dort raeumen. Hast du dann noch keine Bleibe bist du auf der Strasse. Nimm dich auch vor den Psychologen in Acht. Falls du mal wegen deiner Freundin oder privaten sexuellen Umgang gefragt wirst, antworte ja nicht mit >>>Das geht Sie ueberhaupt nichts an.<<<<<

Denn dann koennte man dich als agressiv einstufen. Also Voorsicht. Wenn du vorhast die Umschulung zu kippen, indem du dich bloed stellst, folgende Tipps:

Im Vorbereitungskursus gibt es Pruefungen, tue so, als ob im Unterricht alles da ist und verhaue dann die Pruefungen. So dass es aussieht als ob du Pruefungsangst hast und ein wirklich mieserables Lanzeit-und Kurzzeitgedaechtnis. Vorsicht auch beim Gesundheitstest. Wenn du Alkoholprobeleme oder auf Drogen bist, vergiss es lieber. Ich hatte einen in der Arbeitserprobung, der wollte auf Gesundkheitskaufmann oder so ausgebildet werden. Er sagte er wolle eine innerbetriebliche Ausbildung, da sie mehr Praxis beinhalte. Sonst habe er gegen die innerbetrieblich ausgebildteten keine Chance, weil er so nicht an der Materie in der Ausbildung arbeiten koenne, die er auch spaeter im Betrieb habe. Irgend einem Dozenten sei, so sagte er uns aufgefallen, das er im Unterricht muede un unkonzentriert sei. Ein moegliches Alkoholproblem koenne die Ursache sein. Dies koenne man beim BFW direkt in den Griff bekommen. Darauf ging es zum <> Der fiel negativ aus. Er trank ja auch nicht. Anscheinend waere dies der Anlass gewesen ihn dort auszubilden. Ein Schelm, der sich jetzt hier boeses denkt...........

Habe zwar gut abgeschlossen, wuerde es aber nur machen, wenn es sonst keine Moeglichkeit mehr gibt. Aber anders rum: Zwei Jahre Fruehstueck, Mittagessen, Abendessen, einmal die Woche die Putzfrau und ein frisches Bett. Dagegen: Der Pruefungsstress ist enorm. Wer verheiratetet oder liiert ist, koennte so seine Beziehung auf die Probe stellen. Ist ein bisserl Lotteriespiel das ganze. Das ist uebrigens meine persoenliche Meinung. Denk drueber nach.

Viel Glueck bei der richtingen Entscheidungsfindung.

Fitje

Hallo Stefan, also ich hab zwar bei den Eckert Schulen keinen Vorbereitungskurs gemacht, sondern meine Ausbildung zur pta, aber trotzdem hab ich einiges vom Klima auch in den anderen Fachbereichen mitbekommen.

Das Klima schien wirklich echt gut zu sein, vor allem auch weil da viele sind, denen es so geht wie dir...alles in allem ist das schon eine große Familie, in der du sicher schnell anschluss finden wirst...also keine panik :-)

Wir haben sogar Lerngruppen gebildet und haben nach dem Unterricht noch zusammen gelernt. Kam vor Allem den Leuten zu Gute, die nicht so toll in Mathe und Deutsch waren. Das nur so als Ergänzung.

0

Danke für die schnelle Antwort.. Gut ich mach mir da e keine Sorgen. Ich finde schon Anschluss auch.. Das habe ich ja bei der Abklärung der beruflichen Eignung und Arbeitserprobung miterlebt das da viele Menschen in einer Klasse mit dem selben Schicksal sind, wie ich es auch habe.. :-) mal guggen wie das wird.. Habe noch Zweifel die Umschulung zu machen oder nicht..

0

Ich war zwar nicht in dieser Schule aber woanders:-)

Im Vorbereitungskurs werden dein Wissen und deine Fähigkeiten nochmal überprüft und nochmal alles durchgekaut, wie Deutsch und Mathe z.B. Am Ende wird dann geschaut, ob du wirklich zum Bürokaufmann taugst.

Und da es sich bei Umschülern um jüngere und ältere Erwachsene handelt die das gleiche Schicksal haben oder ein ähnliches, musst du dir auch keine Sorgen wegen Mobbing machen. Die Umschüler dort werden sicher die Schule auch nicht selbst zahlen. War bei uns jedenfalls nicht so.

Achso, quasi genau so wie bei der Abklärung der beruflichen Eignung und Arbeitserprobung.. Das habe ich schon gemacht, kam mir Persönlich ein wenig vor als Idiotentest, sorry für die Wortwahl.. Also kann es sein , dass wenn mein Wissen usw nicht ausreicht dann die Eckert meinen Kostenträger mitteilt das ich nicht dafür geeignet bin?

0
@Stefan17041987

Ja, diesen Idiotentest macht man vorher beim Amt. Ich erinnere mich da an den Draht biegen. Sowas bescheuertes...

In dem Vorbereitungskurs bei mir damals haben wir dann die Grundrechenarten geübt und Diktate geschrieben, Englisch war, glaube ich, auch dabei...Und bewerben geübt.

Und sorry, um zur Umschulung nicht zugelassen zu werden muss man schon dumm wie Toast sein:-))

Bemüh dich aber bitte trotzdem und pass auf deine Fehltage auf. Es dürfen nicht viel sein.

Ich habe auch nur einen Hauptschulabschluss und habe alles geschafft. Das wirst du auch.

0
@Feuerloescher1

ja Drahtbiegen usw usw .. ich habe ja da beim Arbeitsamt und in den Eckertschulen so nen Test gemacht.. 2 wochen lang auf alles geprüft worden .. naja.. Dann noch eine Frage, im Internet habe ich gelesen das nach dem Vorbeireitungskurs der Kostenträger informiert wird und da dann entschieden wird ob man die Umschulung macht, da aber der Kurs am 04.02.2014 endet und ich Erfahren habe das die Umschulung dann am 05.02.2014 gleich weitergeht , Frage ich mich daher wann das passieren soll? also wann man weiß ob man sie machen darf oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?