Umleitung einer Domain auf eine Server-IP mit Port?

3 Antworten

Oft ist es so, das man der IP eine Subdomain geben muss. Bei Nitrado z.b gibt es die Kostenlos. dann hatman domains wie z.b ni51.nitrado.net. diese kann man dann mit seiner wunschdomain belegen.

ob man das auch ohne subdomain machen kann weis ich leider nicht

LG jan

Hallo,

es wäre hilfreich wenn du noch dazu schreibst was du mit dieser Domain vor hast. Sollen Spieler in ihrem Spielclient die Domain eingeben können um auf deinen Spieleserver connecten zu können?

Grundsätzlich sollte es möglich sein eine Domain auf eine IP samt Port umzuleiten. Sehe da kein technisches Problem.

Nach dem was ich gerade gelesen habe könnte es auch reichen einfach die IP ohne Port anzugeben da Minecraft automatisch versucht auf dem Port 25565, ist wohl der Standard Minecraft Port, eine Verbindung herzustellen.

Alternative: beim 1&1 Support nachfragen.

Viel Glück und vielleicht meldest du dich nochmal zurück ob du es hinbekommen hast.

hallo, danke für deine Antwort!

ja, ich habe vor, dass sich Spieler über die Domain connecten können. Leider kann ich (wegen Serverhoster) den Standartport 25565 nicht benutzen.

Ich frage sonst mal den Support von 1und1.

0
@sichelolly

P.S: bei der "Normalen Weiterleitung" habe ich die IP eingeben wollen, diese wird aber nur mit http://...... akzeptiert und damit geht das Joinen in Minecraft nichtmehr.

Ich müsste jetzt wissen wie ich in den Einstellungen des DNS die weiterleitung richtig konfiguriere...

0

DNS hat erstmal nix mit dem Port zu tun. Willst du example.com auf die IP 8.8.8.8 weiterleiten, dann muss dieser Eintrag im DNS Server registriert werden. Auf welchen Wege du das auch immer machst. Ist das geschehen, schreibt du den Port dahinter also zB example.com:12345.

Dabei sollte auch egal sein, ob da HTTP steht, denn das ist nur das Protokoll und hat ebenfalls nix mit DNS zu tun.

Anstatt auf google.de zu gehen kannst du auch auf http://173.194.70.94 gehen.

Grüße

Wenn ich den Port dahinter schreibe sagt 1und1 ungültige Eingabe oder so

0
@demon82

Ich kann den Port vom mcserver nicht umstellen. Er ist atm 25577 und ich kann eine dns Weiterleitung nur auf eine ip ohne Port machen

0
@TiippexxModz

Da hast du vollkommen recht. DNS ist NUR alleine für die IP. Wenn der Port geblockt wirst musst du ausweichen. Am einfachsten wäre es den Port am Programm zu ändern (laut Internet sollte das beim Minecraft-Server funktionieren: http://minecraft-de.gamepedia.com/Server.properties). Alternativ gibt es vielleicht Programme, die eine Port-Adress-Translation (kurz PAT) durchführen. Ich hab selbst mal eben bei google gesucht, aber nix gefunden. Also die empfangen auf Port 8000 und geben es dann intern weiter an Port 25577 und rückwärts natürlich auch. Wahrscheinlich geht das mit Hifle eines Software Routers, den man umständlich konfigurieren muss.

Unter Linux klappt das anscheinend mit Boardmittel anhand IPTABLES. Dazu müsstest du aber googlen. Für Windows brauchst du auf jeden Fall ein extra Tool.

Also: Einfach den Port am MC-Server ändern.

0
@demon82

Ich habe einen gameserver gemietet. Bei dem kann ich nicht den Port veränder n

0
@TiippexxModz

Hi. Ich muss ganz ehrlich sagen ich kapiere dein Problem nicht. Du hast einen Gameserver der läuft auf der IP 1.2.3.4. Der Gameserver läuft auf Port 25577. Du hast zudem einen Domain. Nennen wir sie domain.de. Also musst du da wo du die Domain registriert hast hinterlegte IP auf 1.2.3.4 ändern. Das wars!

Hast du deine Domain bei 1&1 dann hast du sicherlich auch nen Webspace mitdran hängen. Damit haben die logischerweise die Domain auf ihre eignen Server weitergeleitet. In dem Fall kannst du den DNS Eintrag nicht ändern und kannst damit nix anfangen. Kannst dir aber bei einem DDNS Service einfach eine (Sub)Domain kostenlos regisrtieren und diese dann manuell auf deine IP weiterleiten. zB geht sowas mit http://freedns.afraid.org/. Dort kannste dann zwischen tausnenden Domains wählen und dir eine Subdomain anlagen. So wie meine registrierte SubDomain: "save.all.cx".

Grüße

0
@demon82

Das Problem ist wenn ich auf 1.2.3.4 eine Weiterleitung mache dann ist der Port nicht inbegriffen..... Ich kann dort keinen Port angeben

0
@TiippexxModz

Ich glaube du verstehst immernoch nicht ganz was der Unterschied zwischen Port und IP ist. IP ist eine Adresse und Port ist eine Tür. Ein Hochhause zB hat auch nur eine Adresse aber viele Eingangstüren. Du kannst eine Eingangstür im Hochhaus keiner anderen Adresse zuweisen, weil die Tür nunmal im Haus drin ist!

Sorry ich hab dir wirklich versucht zu helfen, aber ich denke ab hier macht es keinen Sinn mehr. Solange du versuchst einen Port per DNS umzulenken hast du was grundlegendes in der IP Technik nicht verstanden und ich weiß nicht wie ich es dir noch klar machen soll.

Vielleicht kann dir jemand anderes besser helfen.

Gruß

0
@demon82

Ich weiß den Unterschied schon aber man kan auf den ganeserver nur über den Port 25577 joinen. Der Standard Port ist aber 25565. Wenn man also versucht über Domain.de auf den Server zujoinen passiert nichts da der laincher dies über den Standard Port versucht. Man müsste Domain.de:25577 eingeben. Aber ich möchte dasdas man den Port da nicht angeben muss

0
@TiippexxModz

Gut, aber das ist mit DNS nicht machbar!!

Es gibt Software Router die NAT und PAT können. PAT ist das was du bräuchtest und was ich eingangs bereits erwähnt habe. Er kann auf einem Port etwas empfangen und auf einem andere Port wieder rausgeben. Und andersrum für die Antwort natürlich.

Ich hab mir mal die Arbeit gemacht und für dich diese Software gesucht und getestet! Ich nehme mal an du hast Windows? Die Homepage ist hier: quantumg.net/portforward.php und das Programm runterladen kannst du hier: quantumg.net/trivial_portforward.zip

Der Link zur Grafikversion funktioniert nicht. Also musst du die Command-Line Version nutzen. In deinem Beispiel müsstest du also schreiben: "trivial_portforward 25565 IP-DES-SERVERS 25577". Ausführen musst du das Programm natürlich auf dem Server! Sonst kann er dort ja keinen Port öffnen. Damit lauscht er auf Port 25565 und schickt alle Anfragen an 25577 intern weiter. Anscheinend ist das Programm schlau genug und leitet auch die Antworten wieder zurück zum Ausgangsport. Das müsste also funktionieren. Ich habs allerdings hier nur in meinem kleinen Netzwerk ausprobiert. Ob das Programm wirklich sauber arbeitet musst du dann selbst herausfinden. Musst mal schauen ob es dann auch nicht zu sehr lagt. Das Programm kam mir etwas träge vor. Also für einen Game-Server extrem ungeeignet. Aber probieren geht über studieren.

Und von dem Minecraft-Server kann man über ne Config nicht ganz easy den Port ändern? Alle Server-Softwaren können sowas doch. Hab dir doch auch schon ein Link geschickt wo das beschrieben ist. Haste dir den wenigstens mal angeschaut?

Viel Erfolg.

0
@demon82

Es ist ein Gameserver kein root Server. Ich habe nicht für alles Rechte. Der Server basiert zwar auf Linux aber ich habe nur Rechte für minecraft auf dem Server. Den Port kann ich auch nicht in der config ändern

0
@TiippexxModz

Du könntest diesen Portforwarder natürlich auch auf einem PC bzw. Server bei dir zu Hause laufen lassen, aber dann hast du natürlich erhebliche Probleme mit der Bandbreite, weil alles erst über deine Leitung geschickt werden müsste. Ich denke das isses für den Port nicht Wert.

Dann hast du leider, leider Pech gehabt und musst damit leben. Wenn du den Port aktiv Umleiten willst müsstest du auf jeden Fall über einen anderen Server gehen was sich natürlich im Ping wiederspiegelt.

Vielleicht findest du ja noch irgendeinen anderen Weg. Ich wüsste keinen mehr.

0

Was möchtest Du wissen?