Überbrückte Zähne wackeln. Kann man die stabilisieren?

2 Antworten

....das kommt auf den klinischen Befund an. Ohne den kann man das generell gar nicht beurteilen. Die Frage ist ja, wie stark wackeln die Zähne und warum. Ist es starker Knochenabbau, dann diesen durch entsprechende Behandlung eindämmen und haren der Dinge die da kommen, sprich bis es nicht mehr geht. oder "alter" Zahnersatz runter und alles neu (ist natürlich auch alles ne Frage des "Kleingeldes"und wenn Du sagst da ist nicht mehr viel) z.B. sogenannte Teleskoparbeit. Am besten einen zweite Meinung von einem anderen ZA einholen und wenn der eine A sagt und der andere B, zu einem Dritten gehen, scheiß auf 10€ Praxisgebühr, wir müssen ja letzlich auch die Fehldiagnosen und Folgebehandlungen zahlen....

Ja, das geht bedingt, zumindest hatte bei mir eine Zeitlang Traumeel eingenommen, den schönen Erfolg gebracht.

Was möchtest Du wissen?