Techem-Funkheizkostenverteiler - wer denkt auch, dass die Geräte falsch programmiert wurden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lieber Chefelektriker, Deinen Antworten kann ich "zwischen den Zeilen" entnehmen, daß Du möglicherweise, ein Schelm der Böses dabei denkt, ein Mitarbeiter der besagten Firma bist....... 

Aber wenn Du schon hier bist, kannst Du mir sicherlich erklären wieso ein lt. Herstellern "energiesparender" Aluheizkörper mit einem Wert von ca. 11,9 hochgerechnet wird und ein Stahlheizkörper mit fast 50 % größerem Fassungsvermögen mit dem Wert von ca. 7,6. Rückgerechnet auf gleiches Fassungsvermögen hat der Stahlheizkörper nur noch einen Wert von ca. 5,1, was bedeutet, daß der Aluheizkörper mit ÜBER 100 % gegenüber dem Stahlheizkörper hochgerechnet wird, obgleich dieser doch energiesparend arbeitet..... - und das bei einer "verbrauchsabhängigen" Abrechnung. Dies ist eine wahrhaft "explosive" Entdeckung..... Aber Du hast bestimmt eine Erklärung dafür parat, oder etwa nicht!!??




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alu wird schneller heiß als Stahl,das solltest Du wissen.

Bezahle Deine Nachzahlung und gut ist.Den Programmierfehler redest Du dir nur ein,weil Du nicht wahr haben willst,soviel verbraucht zu haben.

Das haben bestimmt schon andere versucht,so die Rechnung zu drücken.

Das wurde mehrfach unabhängig überprüft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannesjonny
05.12.2015, 18:14

^Hätte vielleicht noch erwähnen sollen, daß ich Vermieter bin, nicht Mieter!

0
Kommentar von Johannesjonny
05.12.2015, 18:18

Hätte vielleicht noch erwähnen sollen, daß ich Vermieter bin, nicht Mieter! Es handelt sich bei diesen Heizkörpern nicht um irgendein dünnes Blech, sondern sehr massive Konstruktionen, denen des Stahlbleches ähnlich. Es ist außerdem erwähnt, daß ein Temperaturmeßprotokoll erstellt wurde und es keine nennenswerten Unterschiede in der Aufheizphase und auch nicht in der Abkühlphase ergab.

0

Was möchtest Du wissen?