Tattoo eincremen? :D

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

he,

also ich tätowiere seit 17 jahren und meine kunden benutzen bepanthen, aber die meisten nehmen auch vaseline ausm schlecken von as. niemals frischhaltefolie drauf machen, das mache ich zb nur, damit die kunden ihre sachen nicht einsauen. vaseline hat die eigenschaft lange zu fetten, bepanthen hat die eigenschaft auch lang zu fetten aber es hat einen hohen wasseranteil, das heißt wenn du es zu dick oder zu oft cremest, kann dir deine tattoofarbe verlaufen. also mein tip nimm vaseline!

heei (: ouuh maan also ich seh im mom zu das es den ganzen tag eingecrent is und ich werd das dann jetzt mal lassen :( und mir vaselina kaufen . weil das hat so weh getan , ich hab keine lust auf nachstechen =( LG und danke

0

Hallo,

Ich sehe hier viele Wiedersprechungen. Ich habe ein sehr großes Tattoo, das ich natürlich mit mehreren Sitzungen fertig stellen werde. Ich habe bis jetzt bei jeder Stzung Bepanthene benutzt. Bepanthene ist eine Wund und Heil-Salbe, wesshalb ich diese bevorzuge, wichtig beim eincremen ist, das man egal welche Creme oder Vaseline man benützt, nie zuviel aufträgt. Eine Wunde muss atmen können um heilen zu können. Wie bei einer Abschürfung. Und Folie wird nur vom Tattoowierer benutzt um zu verhindern das die frische "Wunde" nicht an der Kleidung kleben bleibt, da es sonst zu komplikationen kommen kann und die Farbe an gewissen Stellen "rausgerissen" werden kann. (Beispiel: Ein Tuch saugt Flüssigkeit auf, der Stoff einer Hose über einem Tattoo die noch flüssige Tattoofarbe in der offenen Wunde) Tattoofarbe "trocknet" erst unter der Haut, der Körper baut die Flüssigkeitsbestände in der Tattoofarbe ab, was übrig bleibt sind die großen Farbpigmente der Tattoofarbe die vom Körper nicht abgebaut werden können und somit darunter bleiben. Wenn man nun Folie über dem Tattoo lässt, rinnt das Wundwasser darunter zusammen und eventuell Schweiss (der nebenan auch noch brennt, durch das Salz). Das Tattoo kann somit von aussen nicht trocknen und keine gesunde Kruste Bilden durch die iminse Feuchtigkeit können Keime in die Wunde treten, was eine entzündung zur Folge hat. Eine entzündung die Eitrig wird stößt das Eiter aus der Haut und Logischerweise auch die Tattoofarbe mit. Was soviel bedeutet wie, man entstellt sich selbst. Sollte man mit Kleidung an der Tattoowierung hängen bleiben, muss man dieses dann mit lauwarmem Wasser abspülen, was die Kleidung vorsichtig von der Tattoowierung löst. Ich persönlich schmiere immer einen dünne Schicht Bepanthene auf meine Tattoowierung und wenn ich das Gefühl habe, das es spannt, schmiere ich wieder eine ganz dünne Schicht nach. Bis jetzt ist bei mir noch jede Tattoowierung perfekt und ohne komplikationen abgeheilt.

lg

P.S.: Farbverlust in den ersten Paar Tagen ist normal, der Körper stößt die überschüssige Farbe ab, was man sieht sind schwarze kleine Bröckchen.

und nicht mit Folie hantieren, ist Quatsch, denn die Haut braucht Luft um sich zu regenerieren !!! Hast Du keinen ordentlichen Wundverband bekommen ?

Hei (: doch haben die gemacht , aber ich war nur noch ein bisschen unsicher weil es mein 1 tattoo ist .

0

Was möchtest Du wissen?