Studieren mit einer 5 in mathe aber gutem Durchschnitt..?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, in zullassungsbeschränkten Fächern kommt es nur auf den NC an. Einzelnoten spielen überhaupt keine Rolle. Falls bestimmte Kenntnisse vonnöten sind (zum Beispiel Mathe für Informatik) werden deine Mathefähigkeiten im Laufe des Studiums geprüft. Was du in der Schule hattest bleibt egal

Das stimmt so nicht ganz. Die Vorlesungen fangen zwar meist bei 0 an, um die Inhalte auch formell korrekt aufzuziehen. Allerdings wirst du ohne entsprechende Vorkenntnisse viel leichter abgehängt. Und an vielen Unis gibt es eben "Eignungsfeststellungsverfahren", und da kann eine 5 in Mathe halt schnell zum Fazit "ungeeignet" führen.

0
@raycast

Richtig, die Note an sich bleibt jedoch egal.

0
@Morpf

Na eben nicht. 5 in Mathe ist bei uns "ungeeignet", da wird man nicht mal zur Probeklausur eingeladen.

0
@raycast

Habe mich nochmal schlau gemacht, du hast Recht. Es gibt wohl vereinzelte Studiengänge auf einigen Unis, die dieses Eignungsfeststellungsverfahren kennen. Dieses wiederum sieht überall anders aus. Es kann also dazu führen, dass eine 5 in Mathe doch die Studienplatzchancen senken.

0

Bei uns werden bestimmte (relevante) Fächer separat gewertet, und es wird eine Punktzahl aus Abischnitt und diesen Fächern gebildet.

Mit einer 5 kommst du damit schon sicher in die Kategorie "genauer anschauen", und wahrscheinlich wärst du nicht einmal zu der Probeklausur eingeladen worden. Genauer gesagt wäre eine 5 bei uns im Abi schon automatisch durchgefallen, egal wie der Schnitt ist.

Unterschätze nicht die bedeutung der Mathematik für alle Wissenschaften. Auch in der Medizin und Psychologie kommst du nicht drum rum - irgendwann musst du z.B. eine experimentelle Studie machen, und dort brauchst du dann eine korrekte Statistik.

Aber ne korrekte Statistik krieg ich auch ohne das meiste "Oberstufen-Mathe" hin...

0
@garfield0383

Oh, erschreckend viele Statistiken sind von der Methodik oder Mathematik her falsch. Die wissen dann nicht mal, ob sie bei der Varianz durch "n" oder durch "n-1" Teilen müssen, Stichwort "korrigierte Stichprobenvarianz" vs. "Varianz".

0

Ich hatte 3 Punkte im Matheabi...(ich glaub das is so ne 5-6, oder?) und studier heute Medizin - wenn auch mit wartezeit. Aber solang du nicht grade Mathe oder Physik studieren willst...du brauchst einen starken willen und Durchhaltevermögen, dann kannst du (fast) alles erreichen!

Was möchtest Du wissen?