Stromverbrauch einer Mikrowelle

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Umwandlung des Stromes aus der Steckdose in Mikrowellenstrahlung findet ein Leistungsverlust statt. Also damit die Mikrowelle mit 700 Watt strahlt, muss sie 1050 Watt aus der Steckdose saugen.

Jedes Gerät nimmt mehr Leistung auf als es abgibt, das hängt mit dem Wirkungsgrad zusammen. Beim Auto ist es dasselbe.

Ähm, das es eine Leistungsaufnahme von 1050 Watt hat und eine Leistungsabgabe von 700 Watt?

Die 700 Watt sind die Leistung die an den zu erwärmenden Gegenstand unmittelbar abgegeben werden. Die 1050 Watt sind die Leistung die das Gerät dafür aus der Steckdose zieht. Die Differenz 350 Watt sind sozusage Verluste die nicht unmittelbar für die erwärmung des Gegenstandes genutzt werden. (Licht in der Kammer, Motor der den Gegenstand dreht, Verbrauch der Steuerung und der Uhr usw.) Über die beiden Watt Angaben lässt sich der Wirkungsgrad berechnen.Je geringer der Unterschied um so effektiver arbeitet das Gerät.

Mfg.

Was möchtest Du wissen?