Stört euch das auch am skaten(Die Frage geht an richtige Skater)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine ahnung, ich glaube als ich noch anfänger war habe ich mich auch mehr daran gestört, aber eher in dem sinne dass ich nicht wusste ab wann ich mich selbst mit gutem gewissen als "skater" bezeichnen kann. eben genau weil es solche meinungen und aussagen in der skateszene gibt... was rückblickend betrachtet schon ziemlich doof war.

Ehrlichgesagt ist mir ein wenig unklar warum viele Skater so pseudo elitär unterwegs sind. Skaten ist cool und macht spaß, und ist sicherlich ein tolles hobby aus dem man eine menge mitnehmen kann.

Aber am ende des tages ist es halt doch nur spielen mit einem stück holz. Der Begriff "Skater" ist absolut nichts besonderes, und meiner meinung nach auch kein titel für den man irgendeine "berechtigung" braucht um ihn zu tragen. wenn sich die leute die du "poser" nennst (mit dem begriff kann ich um ehrlich zu sein auch nicht viel anfangen) nun selbst "skater" nennen, dann sollen sie doch.

es ist nicht so als würde skaten dadurch schlechter werden. und es bricht weder dir noch mir einen zacken aus der krone wenn sie das von sich selbst sagen/denken.

Mit dem begriff "Fahrradfahrer" ist es im ürbigen genauso. es ist erstmal jeder Fahrradfahrer der eben auf einem Fahrrad sitzt und damit durch die gegend fährt. dabei ist es egal ob wir jetzt von einem lance armstrong oder einem eddy merckx reden, oder eben von der oma von neben an die auf ihrem fahrrad zum tante emma laden um die ecke gurkt. Und die ganzen (Profi-) Radsportler beschweren sich darüber auch nicht, es sind nur die skater die wegen sowas heulen weil ihnen wieder irgendein pups quer sitzt.

Ich finde das ganze ziemlich beknackt um ehrlich zu sein. warum solltest du irgendjemandem die skater identität absprechen wollen nur weil er "sketchy" durch die gegend fährt oder keine/wenige tricks kann?

Wenn ich mich jetzt hinstellen würde und jedem der nicht so gut fährt wie ich das recht auf diesen begriff absprechen würde, dann gäbe es zum einen auf einmal nurnoch ziemlich wenige skater (vielleicht dürftest du dich dann auch schon nichtmehr so nennen)... und zum anderen wäre ich ein ziemlich eingebildeter honk.

wie gesagt. ein skateboard ist im wesentlichen ein spielzeug. und nur weil ich (oder irgendwer sonst) irgendwelche dinge damit machen kann bedeutet dass noch lange nicht dass man deswegen anderen irgendeine pseudoelitäre idiologie aufzwingen muss.

Ein wenig mehr bescheidenheit hilft.

Woher ich das weiß:Hobby – Skateboard-Geek seit über 10 Jahren

Damn, ich hab nie verstanden wieso manche Leute in der Szene sich durch sowas gestört fühlen. Leben und leben lassen, ist mir doch komplett egal was andere Leute machen. Immer braucht man etwas um zu diskriminieren, um zwischen den "Anderen" und den "Unsrigen" zu unterscheiden. Konzentrierts euch auf Gemeinsamkeiten, das macht mehr Spaß :D

Woher ich das weiß:Hobby

Ich sags dir ganz ehrlich. Ich versteh die Leute die das machen. Aber wenn ich jeden Mittwoch am Nachmittag mit Freunden eine Stunde Fussball spielen gehe dann bin ich ja auch kein Fussballer. Mich stören die Leute die gerne manchmal bisschen mit dem Board eine Runde drehen überhaupt nicht. Aber die die sich dann gross als Skater darstellen und überhaupt nichts können und keine Tricks können. Ich hoffe du verstehst was ich meine...

0

also ich (w/13) habe schon oft begegnungen mit dem begriff "poser" gemacht und das problem ist auch beginner werden damit verwechselt. Ich skate seit ungefähr nem Monat ich kann einen shuv-it, kick turn, tic tacs , rock n`roll, rock to fakie und halt lauter so beginner kram. trotzdem werde ich von scootern immer wieder Poser genannt und das tut weh. Der begriff kann benutzt werden aber man sollte auf deteils achten(ich struggel noch mit meinen ollies)

Ich skate seit 8 Jahren und ich konnte bis zu meinem 13.Lebensjahr keine Tricks,obwohl ich seit mehreren Jahren geskatet habe.Es lag an meiner sexistischen Familie, die es mir verboten hat zu skaten (da ich ein Mädchen bin),sodass ich es heimlich tuen musste was echt schwer war.Ich gab also erst mal auf,aus der Angst das jemand mich erwischt und habe dann auch paar Tricks verlernt.Was ich anderen damit sagen möchte : Kennt erst ein mal den Grund warum sich jemand als Skater bezeichnet und ob er es immer noch tut,oder nur dafür bekannt war.

Ich bin richtiger Skater und mich stört das auch

Was möchtest Du wissen?