Stellungnahme für das Jobcenter?

5 Antworten

Wenn Du noch bei deinen Eltern lebst, wie alt bist Du dann ?

Denn wenn Du noch unter 25 und ledig bist bzw. kein eigenes Kind unter 6 Jahren im Haushalt der Eltern betreust und deinen Bedarf nicht aus eigenem anrechenbarem Einkommen decken kannst, dann bildest Du mit den Eltern eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) , da hast Du keinen unabhängigen Anspruch auf Leistungen.

Da könntest Du dann nur mit den Eltern einen Anspruch haben, wenn der Gesamtbedarf nicht mit anrechenbarem Einkommen gedeckt werden könnte und dann wäre ein evtl. vorrangiger Anspruch auf Wohngeld und ggf. Kinderzuschlag zu prüfen.

Eine HG - ( Haushaltsgemeinschaft ) könntest Du mit den Eltern z.B. nur ab 25 bilden, da Du ab da deine eigene BG - im Haushalt der Eltern bilden würdest und im Normalfall dann unabhängig von den Eltern einen Anspruch hättest, die Jobcenter vermuten dann mal gerne eine HG - das würde aber bedeuten, dass Dich die Eltern weiterhin finanziell freiwillig unterstützen wollen würden.

Dieser Vermutung kannst Du dann schriftlich, fristgerecht und wahrheitsgemäß widersprechen, also z.B. nur kurz schreiben, dass Du keine Unterstützung der Eltern bekommst und z.B. auch 1/3 der Warmmiete an die Eltern zahlen sollst, wenn ihr 3 Personen im Haushalt sein würdet.

Und was muss ich schreiben?

Eine Stellungnahme zur Anzahl der Personen in der Haushaltsgemeinschaft. Du stellst eine Frage, deren Antwort Du gleich mitlieferst :)

Erzähle dem Jobcenter in eigenen Worten, wieviele Menschen in Deiner Haushaltsgemeinschaft leben, und ggf., um wen es ich dabei handelt (Mutter, Vater, Lebenspartner, Nachbar, etc.).

Worum geht es denn genau bzw. warum fordert das Jobcenter zur Stellungnahme auf=

Hallo,

ich weiß zwar nicht ob das jetzt zu 100% richtig ist, aber ich glaube die meinen mit wie vielen Leute du zusammen lebst

Die vermuten sicher du hast heimliche Mitbewohner. Pass bloß auf sonst kürzen die dir den Regelsatz.

Ich lebe zwar bei meiner Eltern! , ich weiß aber nicht wofür die das brauchen

Danke für Ihre Antwort

0
@Zoryy00

Dann bildest du eigentlich eine Bedarfsgemeinschaft und du bekommst einen kleineren Regelsatz. Und wenn deine Eltern zu viel verdienen streichen sie alle Leistungen.

1

wie viele Personen mit dir leben

Was möchtest Du wissen?