Steckdose untern Spülbecken

9 Antworten

Die genauen Bestimmungen weiß ich leider auch nicht. Da sind Abstände zu Wasserhähnen usw. festgelegt. Praktisch gesehen bist Du auf der sicheren Seite, wenn die Steckdose spritzwassergeschützt ist, also z. B. eine Klappe über dem Anschluss hat. Vermutlich befindet sich das Ganze in einer Küche und der Anschluss ist für die Spülmaschine oder / und die Waschmaaschine gedacht.

Hallo sorry habe mich etwas falsch geäusert, es ist genau untern Wc Spühlkaste, und es ist keine Sicherheitssteckdose was vor wasser gesichert ist.

0

unter der spüle ist keine feuchtraumzone nach VDE. dem entsprechend darf dort selbstredend eine Steckdose installiert sein.

so lange die Abflussrohre dicht bleiben, geht hier auch keinerlei gefahr von aus. um sicher zu gehen sollte die Steckdose aber besser über einen RCD (früher FI Schalter) gegen Fehlerströme geschützt sein.

seit 2009 gilt für Neuanlagen so wie so, dass alle vom Laien bedienbaren Anschlüsse bis 20 Ampere Nennstrom im Innenbereich und bis 32 Ampere Nennstrom im Außenbereich mit einem RCD gegen Fehlerströme > 0,03 Ampere zu sichern sind. Bestandanlagen müssen im privaten Umfeld natürlich nicht nachgerüstet werden, dennoch empfielt es sich, diesen Aufwand zu betreiben, sofern die betreffenden Stromkreise über einen getrennten Schutzleiter verfügen.

lg, Anna

Die ist bestimmt für einen Wasserboiler oder eine Spülmaschine. Habe ich auch. Ist eig nicht gefährlich, wenn die Rohre dich sind, wovon ich mal ausgehe.

das ist ein Stecker für Geschirrspüler Wasser Boiler oder Kühlschrank und ist absolut nicht gefährlich sondern sehr praktisch.

Nö, ist eigentlich recht normal, z.B. für einen Durchlauferhitzer.

durchlauferhitzer arbeiten mit drehstrom !

0
@ThinkTwiceNow

quatsch gibt's auch in klein als boilerersatz mit 2kw und sind kleiner von den Abmessungen her

0

Was möchtest Du wissen?