Statt super habe ich super plus getankt?

12 Antworten

Der Unterschied liegt einerseits in der Klopffestigkeit, andererseits in der Oktanzahl. Für Oldtimer eignet es sich besser, da es sich leichter mit Bleiersatzmittel mischen lässt, für dein Auto zwar nicht optimal, aber nur einmal schadet es nicht. Aber natürlich sollte man nicht immer hin und her switchen, da sich die Nockenwelle und die Nocken an die Art des Treibstoffs "gewöhnen" (schleifen sich ein). Lustig ist, dass dem Diesel im Winter bis zu 30% Benzin zu geflößt wird (wegen dem Gefrierpunkt)

umgekehrt soll nicht so gut sein - ich meine, wenn jemand immer super getankt hat über Jahre und dann aufeinmal beginnt nur noch NOrmalbenzin zu tanken. Einmal würde aber sicherlich auch nix ausmachen

Ist nicht schlimm. Es besteht auch keine Gefahr, dass es sich daran gewöhnt und nichts anderes mehr fressen will.

Was möchtest Du wissen?