"Sparkasse" in Lokal

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In den Gaststätten hängt ein Sparkasten mit bis zu 50 Sparfächern, in welches jeder Sparer einen regelmäßigen Mindestbetrag einwirft. Am Ende des Jahres erhält jeder Sparer dieses Geld abzüglich eines Festanteils zurück. Am sogenannten Leerungsfest erhält jeder Sparer die angesparte Summe ausbezahlt. Allerdings hat hierbei der Wirt den größten Gewinn gemacht, denn wer in das Lokal geht, um das Geld in sein Sparfach einzuwerfen, wird in der Regel auch noch ein oder mehrere Getränke verzehren. In vielen Fällen treffen sich die Mitglieder dieses Sparklubs regelmäßig am Wochenende zu einem Gedankenaustausch, wobei ebenfalls etwas verzehrt wird.

Quelle: helpster.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dones 06.07.2014, 12:29

Danke!

0

es gibt Sparclubs, die hängen in "Ihrer" kneipe diese Kästen aus, in denen dann die Stammgäste und Freunde jeder ein Fach für sich hat in das er einzahlt. Normalerweise muss man im Monat einen Mindestbeitrag einbezahlen da man sonst eine Strafgeb. bezahlen muss. Ist gedacht für Leute, die sonst kein Geld auf die Seite legen könnten und der Gründungsgedanke damals war, dass, wenn jeder bei seiner Bank 100.- DM anlegt, dann bekommt man kaum Zinsen. Wenn aber 50 Leite, jeder 100 DM einzahlt, hat man schon 5000.- DM und die als 1 Summe angelegt, ergibt mehr Zins. heutzutage ist es leider schon öfter vorkommen, dass sogenannte "Gutmenschen" dann mit dieser Kasse abgehauen sind .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dones 06.07.2014, 12:30

Danke!

0

Das sind Sparfächer. Diejenigen, die in dem Sparclub sind, werfen jede Woche Geld dort hinein und am Jahresende bekommt man sein Geld nebst Zinsen wieder ausgezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dones 06.07.2014, 12:30

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?