Sohn besteht auf Markenklamotten

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unsere Jungens mussten immer die Differenz zwischen Marken Sachen und dem Normalen alleine tragen. das hat super geklappt. Es gab nie Streitereien.

ich erlebe das täglich in der schule. hier neue schuhe von nike, da ein neuer pullover von puma... total albern. doch ich denke, dass man ein einfaches kompromiss schaffen kann. vllt. könnt ihr ihm ja zum geburtstag einen markenpullover odr schuh oder halt ein oder 2 markensachen schenke. ansonsten bekommt er bestimmt taschengeld?!!??! das kann er doch sparen... so lernt er gleichzeitig den umgang mit geld und erfüllt sich damit seine wünsche. es gibt übrigen in jeder größeren stadt schöne läden (z.B New Yorkeer =sehr zu empfelen, da immer das neuste, H&M....) dort sind die sachen um einiges günstiger, die qualität aber genauso gut. ein markenpullover = 80 Euro und wenn du ihn günstiger kaufst aber auch modern = 20-30 ich finde, dass das ein faires kompromiss ist. schließlich denke ich nicht, dass er auf den 14 tägigen urlaub verzichten möchte!?!?!?

PS: bin auch einzelkind, stehe aber deshalb nicht auf markenklamotten!

Naja, gut, musste ich auch durch. Ich hatte maximal nur gute Turnschuh und dann nur Kleidung ausm Aldi NKD oder wo her auch immer. Mach diesen Fehler nicht, kauf ihn keine komischen Sachen aus solchen Läden. Diese Sachen sind zwar billig aber peinlich, was sich in das ganze soziale Umfeld deines Sohnes wiedergibt. Also er wird es mit schlechten Sachen nicht so gut haben wie einer mit guten Sachen. Da rede ich aus Erfahrung. Also keine Kleidung die ihm nicht gefällt. Vielleicht wenig Markensachen, auf die er besonders achten muss damit sie keine Grasflecke usw bekommen und als Alternative zu den billigen Sachen aus billigen Läden, entfehle ich neutrale Kleidung. Ich kaufe mir T-Shirts für 4 € das Stück, sie sind einfarbig unbedruckt. Willst du wissen wo?

Zeig ihm Bilder von den Produktionsstätten, wo solche Textilien hergestellt werden. Da brauchst du keine Worte für und wenn dein Sohn nicht blöd ist, wird er verstehen, dass die Sachen vom Kik und von Adidas aus den selben Ländern kommen und unter den selben Bedingungen hergestellt werden.

Erlaub ihn die Klamotten zu Kaufen, allerdings von seinem eigenen Geld, also Taschengeld, bzw Kleinjob (wenn er einen hat) ...dann wird er merken das die Sachen ziemlich teuer sind und Spürt das auch. Er muss eben Geld zu schätzen wissen, besonders wenn icht viel zur verfügung steht.

Was möchtest Du wissen?