Softair Pistolen schon ab 14.Lebensjahr?

Das Ergebnis basiert auf 69 Abstimmungen

ja 68%
nein 20%
erst ab 18 Jahren 12%
weiß nicht 0%

53 Antworten

ja

Ich finde man sollte immer abwägen ob sein eigenes Kind dafür genug verantwortung zeigt. Jedoch ist die gesetzliche Grenze ab 14 Jahren so geregelt das man höchstens eine Energie von 0,5 Joule mit der Waffe erzeugen kann. Diese 0,5 Joule soind so schwach das man sie zum Teil gerademal bemerkt wenn man sie a direkt auf die Haut bekommt. Also muss man sich selbst bei den Augen keine größeren sorgen machen. Ich würde jedoch nie in der Öffentlichkeit mit einer Softair herumlaufen da, wie man auch hier in den Antworten sieht viele Menschen Softairs nicht im geringsten ausstehen können(Was man auch respektieren muss). PS Die Erwachsenen die Heute sagen "die bösen Kinder mit Softairs" die müssen nur mal daran denken was sie so früher gemacht haben (ich wette jeder hat sich mal gerauft oder ähnliches da waren sie dann auch sauer als man mit ihnen gemeckert hat, vorallem wenn es nur Spaß war? ;-))

ja

Soft-airs sind auch nicht gefährlicher als radfahren. Es fahren auch viele Leute rad ohne Helm. Dabei kann es eigentlich zu viel schlimmeren verletzungen kommen. Ausserdem ist es gut, wenn man jungen Leuten etwas verantwortung gibt, damit sie später auch damit umgehen können. Ich habe auch eine soft-air, und ich schiesse eigentlich auch nur auf eine Zielscheibe, dabei kann niemanden was passieren.


Fire112  26.04.2011, 20:59

das würde ich auch sagen ich bin selber noch im jugendalter (13) und ja diese dinge finden junge leute wie wir halt "cool" und interressieren uns auch. Dabei bekommt ja wirklich dieses Feeling von einer richtigen waffe und Amokläufer und so die werden durch sowas nur durch meine ich 30% "angeregt" 70% durch nicht aufnahme in gemeinschaften ect.

0
ja

Ja, weil viele Menschen verbinden waffen oder sportwaffen gleich mit krieg, terrorismus und tot, das stimmt aber nicht, waffen werden auch sehr häufig zum sport benutzt (Biathlon zum Beispiel) da schießt man ja nicht auf menschen, meine mutter fand das auch erstmal überhaupt nicht ok aber später hat sie es eingesehen und ok gesagt, weil sie weiß das ich nicht auf andere schieße und ihnen schaden zufüge PS: es gibt auch oft in der nähe clubs für Softair-Sportler wo man auch meistens kostenlos beitreten kann.

ja

meiner meinung nach ist das okay. 0.5 joules sind fast nix, und mit den richtigen vorbereitungen - sprich dicke Jacke und vllt. auch brille und die nötigen grundkenntnisse im umgang sowie die nötige verantwortung - kann nix schiefgehen!

erst ab 18 Jahren

Zu schnell kann aus Spass Ernst werden. Man muss nur die Kommentare der Polizeigewerkschaften lesen, die keine Freude mit der aktuellen Gesetzeslage haben.

Zitat aus: http://www.meinewebseite.net/page100170882/84338772.html

Rechtslage

Airsoft ohne Altersbeschränkung

Für Airsoft mit einer Bewegungsenergie unter 0,08 Joule (sog. Freie Softair ) gilt: Der Erwerb dieser Spielzeugpistolen ist ohne Altersbegrenzung frei. Das Führen ohne Waffenschein ist erlaubt. Das Schiessen sollte sich aber auf das befriedete Besitztum mit Erlaubnis des Eigentümers beschränken. Die Pistole unterliegt nicht dem Waffengesetz, da die Leistung weniger als 0,08 Joule beträgt.

Airsoft -Frei ab 14 Jahren

Bis zu einer Angleichung des Waffenrechts wurde die Energiegrenze für Schusswaffen, die zum Spiel bestimmt sind im Sinne der Anlage 2 Abschnitt 3 Unterabschnitt 2 Nr. 1 zu § 2 Abs. 4 des WaffG auf 0,5 Joule festgelegt. Dies bedeutet, dass Federdruckpistolen und Gewehre sowie elektrische Automatik Pistolen mit einer Energie von max. 0,5 Joule von Jugendlichen ab 14 Jahren gebraucht werden dürfen. Das Führen ohne Waffenschein ist damit erlaubt. Das Schiessen sollte sich aber auf das befriedete Besitztum mit Erlaubnis des Eigentümers beschränken. Die Pistole unterliegt nicht dem Waffengesetz, da die Leistung max. 0,5 Joule beträgt. Die "F" Kennzeichnung für diese Waffen mit einer max. Energie von 0,5 Joule ist hinfällig.

Airsoft ab 18 Jahre

Auf Airsoftwaffen die mit einem "F" im Fünfeck gekennzeichnet sind, ist die für Luftdruck-, Federdruck- und CO² Waffen geltende, gesetzliche Regelung anzuwenden: Kauf und Besitz entsprechender Airsoftwaffen sind frei ab 18 Jahre. Das Führen einer solchen Waffe in der Öffentlichkeit ist ohne Waffenschein nicht zugelassen und wird als Straftat behandelt. Das Schießen mit solchen Waffen außerhalb von Schießstätten ist eine Ordnungswidrigkeit gem. § 53 Abs. 1 Nr. 3 WaffG, außer es erfolgt auf einem befriedeten (abgesperrten) Besitztum mit Zustimmung des Eigentümers und die Geschosse können den abgesperrten Bereich nicht verlassen.

Laser und Lampen

Der Anbau von Laserzielgeräten und Lampen an jeglicher Art von Schusswaffen, unabhängig von der Bewegungsenergie, ist in Deutschland nach dem derzeit gültigen Waffengesetz verboten!.


smatzen 
Fragesteller
 11.04.2007, 17:45

Danke für die ausführliche Antwort, habe sie gleich ausgedruckt und wird heut Abend mit meinem Sohn besprochen

0