Skyrim Vampir, Vampirfürst und Werwolf alle Vor,- Nachteile?

2 Antworten

also als werwolf hast du in normaler form den vorteil der immunität vor krankheiten und den nachteil das du keine schlafboni mehr bekommst in der bestiengestalt gibt es jeder menge vorteile du bist sehr schnell, bist sehr stark (habe kaarstaag mit drei schlägen besiegt) aber du wirst sofort von jedem angegriffen und kannst nicht mit der umwelt interagieren als normaler vampir hast eig nur nachteile denn tagsüber bist du sehr sehr schwach und du regenerierst nicht mana gesundheit und ausdauer ausserdem bist du sehr anfällig auf feuer als vampirfürst bist du genauso wie der vampir nur das du dich halt in den sehr mächtigen fürsten verwandeln kannst der ungefähr so stark und schnell ist wie der werwolf und du kannst auch über wasser fliegen und hast viele neue tricks auf lager zb nebelschleier wo du dich in rauch verwandelst

Wenn du das DLC hast kannst du glaube ich den Werwolf sogar Leveln. Aber ich rate dir einfach erstmal Vampier zu werden und zu gucken wie das ist. Das kannst du immer wieder Werden. Werwolf kannst du nur einmal werden. :).

Kann man nicht jedes mal zu Aela gehen und sie gibt dir ihr Bestien Blut? Hatte ich mal so gelesen.

0
@NeoHeeVoc

Naja kann sein dass sich da geändert hat aber als ich es gespielt habe wars noch nicht so.

0

Was möchtest Du wissen?