Schwefel: Was kann man damit tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwefel wird sowohl in der chemischen Industrie als auch in der pharmazeutischen Industrie genutzt, unter anderem zur Produktion von Schwefelsäure, Farbstoffen, Insektiziden und Kunstdüngern.

Der pharmazeutische Nutzen von Schwefel war bereits im Altertum bekannt. Innerlich wurde Schwefel als Laxans (Abführmittel) eingesetzt. Er reizt die Darmschleimhaut. Der dabei durch Bakterien erzeugte Schwefelwasserstoff regt die Peristaltik an. Äußerlich kamen Schwefelrezepturen bei Hauterkrankungen wie Akne, Ekzemen, Krätze, Mykosen u. a. zum Einsatz. Heute findet Schwefel in der Dermatologie nur noch selten Verwendung, ist aber noch nicht vollständig aus der pharmazeutischen Literatur verschwunden. Nach wie vor gibt es pharmazeutische Zubereitungen, die als Wirk- bzw. Hilfsstoff Schwefel enthalten. In der klassischen Homöopathie ist Sulfur eines der so genannten großen Mittel.

In der Schwerindustrie ist Schwefel als Legierungselement für Stahl bedeutend. Automatenstähle sind oft schwefellegiert, da Schwefel zu erhöhtem Spanbruch führt.

Reiner Schwefel wird auch sehr häufig bei der Vulkanisation von Kautschuk verwendet.

Schwefel findet auch bei der Herstellung von Schwarzpulver, als Salpeterschwefel in der Feuerwerkerei, oder bei anderen Explosivstoffen Verwendung. einfach mal wieder zu faul auf wikipedia nachzuschaun?? quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefel#Verwendung

achja: dcer teil mit dem abführmittel dürfte evtl interessant werden =)

0

ääh die frage ist was willst du damit machen ?...man könnte es verbrennen und schwefeloxid herstellen xD

Man kann Schwefelwasserstoff herstellen oder Schwefelsäure.

Was möchtest Du wissen?