Schwedische Kosenamen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt wohl im Schwedischen nicht so viele Wörter dafür, wie im Deutschen. Älskling wird sicher am häufigsten verwendet. Zu den u.a. Wörtern kann man vielleicht noch "smycke" (Schmuck, Schmuckstück) oder "min solstråle" (mein Sonnenstrahl) nennen, aber auch das sind sehr punktuell verwendete Wörter und nicht weit verbreitete. Eher verbreitet sind Kosenamen, die aus dem Vornamen gebildet werden, also Lars -> Lasse, Nils -> Nisse, usw. oder auch entsprechend liebevoll ausgesprochene Schimpfwörter - das gibt es ja bei uns auch vielfach :-) Da habe ich sogar schon "min lilla skitstövel" gehört (heisst eigentlich mein kleiner Mistkerl, Scheiskerl,...) - war ein junges Pärchen, das über alle Ohren verliebt war und sich einfach auf diese Weise geneckt hat. Das würde ich aber nicht gleich so per E-Mail empfehlen, denn dann kommt das sicher in die falsche Kehle :-)

verbreitet sind wohl älskling / Liebling, raring / von rar, teuer, selten und sötnos / Süßnase, Käresta / von kär, verliebt, geliebt, Geliebte und das Pendant für Männlein und Weiblein: käraste, ich finde das hört sich an, wie das deutsche Meine Liebe, kann auch die Erbtante sein. Moderner hjärtat, babe und honey. Älskling hat als Wort einen schönen Klang und bei raring ist es schwer zu beschreiben, hier zu hören: http://sv.forvo.com/word/raring/ mlg Susann

Was möchtest Du wissen?