Schattenereignis ?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr habt genau so gestanden, dass die Linie von der Leuchte bis zum Boden beide Köpfe berührt hat. Dann habt ihr habt also eigentlich nicht gleich große Schatten gehabt sondern die Schatten waren lediglich aufgrund unterschiedlicher Positionen eurer Körper verschoben und überlagert (linkes Bild). Der Winkel zur Leuchte wird durch euren Abstand zueinander bestimmt. Je dichter ihr zusammen steht, desto steiler wird der Winkel (rechtes Bild). Die Entfernung zur Laterne hängt davon ab, wie hoch die Leuche hängt. Je höher sie hängt, desto weiter ist die Laterne entfernt.
  2. Ihr habt direkt unter der Lampe gestanden, so dass die Linie von der Leuchte über eure Köpfe nahezu senkrecht verlaufen ist. Der Schatten ist dann so kurz, dass der Unterschied nicht mehr merklich sichtbar ist. Angenommen, beide Köpfe sind gleich groß, so wird dennoch - wenn auch nur minimal - der Kopf der großen Person großflächiger abgebildet als der Kopf der kleinen Person. Je näher man sich an der Leuchte befindet, desto weiter wird der Winkel der Projektion und entsprechend größer wird der Schatten.
Schattenwurf (Quelle: GF/electrician) - (Physik, Licht, Schatten)

Nein, Du hast das nicht wirklich verstanden. Jede Person wirft ihren eigenen Schatten. Guck meinen Kommentar zu fussballfan1994.

0
@DonDeSilva

Ich verstehe, was Du meinst. Aber das entspricht doch nicht der Aussage "wo wir unter einer Laterne standen". Bei diesem Größenunterschied steht man nicht mehr gemeinsam unter einer Laterne, wenn beide Schatten tatsächlich die selbe Länge haben.

Dennoch: Ich halte mich nicht für unfehlbar, dafür bin ich zuviel Mensch. Mag sein, dass ich da einem Denkfehler unterliege :-)

0

Ich würd mal sagen aufgrund von verschiedener Position zur Lichtquelle. Da euer Winkel zur Lampe wohl unterschiedlich war

Genau: Der eigene Winkel ist arctan (1,60/x), der "Schwesternwinkel" ist arctan (1,10/x), wobei x die Schattenlänge ist.

Wenn man jetzt noch die Schattenlänge x und die Laternenhöhe h kennen würde, dann könnte man den Abstand zur Laterne ausrechnen...

0

Was möchtest Du wissen?