Praktikum in der Sparkasse(kl.9)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst die Wochenberichte einfach chronologisch aufbauen, also Montag, Dienstag usw. Auch wenn du die meiste Zeit am Schalter standest, hast du ja wohl nicht immer dasselbe gemacht. Wenn du zum Beispiel am Montag Überweisungen entgegengenommen hast, klebst du ein Überweisungsformular ein und beschreibst, was man beim Ausfüllen beachten muss und wie lange eine Überweisung von Bank A zu Bank B braucht. So wirst du zu jeder Tätigkeit, die am Schalter anfällt, genug zum Beschreiben und Schreiben finden (Geld wechseln, Geld umtauschen (Devisen), Kontoeröffnung, Einrichtung eines Dauerauftrages, was wird am Schalter gemacht,was macht die Kasse? Wie muss man warum gekleidet sein, wenn man in einer Bank arbeitet? Wie muss man warum mit den Kuden umgehen, egal wie unfreundlich sie sind?usw. usw. Hilfen zum Beruf des Bankkaufmannes findest du hier:http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrungszeugnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sw1996
25.03.2012, 14:31

Das problem ist ja das kaum leute gekommen sind und ich eigentlich immer das selbe machen musst . Entweder einzahlungen oder auszahlungen entgegen nehmen und durch führen oder halt einen stempel auf überweisungsbelege machen mehr auch nicht

0

Hier noch ein "Musterpraktikumsbericht" eines Sparkassenpraktikanten, vielleicht ist der dir ja auch eine kleine Hilfe: http://www.tvock.de/prakt.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wen du nur 2wochen am schalter wars bei der sparkasse glaub ich komm das da mehrer sätze daraus endstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?