Pokergrundlagen - Wann check, Höhe des Raises/Re-Raises?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alle deine Annahmen sind korrekt. Die Sache mit dem Dealer und Dealerbutton hat dir OnkelSchorsch schon erklärt.

Jetzt noch was zur Höhe beim Raise und Reraise.

Die erste Bet muss mindestens 1BB betragen (*). Jedes Raise muss mindestens um den Betrag höher sein, den die Bet betragen hat. Jedes Reraise muss mindestens um den Betrag höher sein, um den bereits erhöht wurde.

Beispiel, nach dem Flop, der BB ist 5:

A setzt 5

B will raisen, er muss mindestens um weitere 5 erhöhen, weil A eben auch um 5 erhöht hat (nämlich von 0 auf 5). Sagen wir, er raist auf 20, also um 15.

Will C jetzt weiter erhöhen, muss er mindestens um weitere 15 erhöhen, also auf 35.

Also nix mit Einsatz verdoppeln. Es geht immer darum, UM welchen Betrag erhöht wurde, nicht, AUF welchen Betrag erhöht wurde. 

Vor dem Flop ist es genauso, der ZwangsBB gilt als erste Bet.

(*) Es gibt eine Ausnahme, wenn der Spieler nicht mehr einen BB hat. Er kann dann trotzdem setzen, geht All-In.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch bei einem "festen" Dealer hat immer ein Spieler spieltechnisch die Rolle des Dealers. Der hat dann den Button vor sich, gilt also im Spiel als Dealer. Links von ihm ist der Small Blind, links daneben der BigBlind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laiabuddl
15.07.2017, 14:52

Also stimmt meine Annahme, dass immer nur der Spieler links neben dem Dealer checken kann? 

0

Was möchtest Du wissen?