Physik formel umstellen hilfe für zentripetalkraft?

4 Antworten

Du musst die Gleichung äquivalent umformen, bis auf einer Seite nur noch v² steht. Natürlich musst Du sie auch korrekt formulieren. So, wie sie da steht, ergibt sie nämlich keinen Sinn. Wenn ich sie nicht kennen würde, könnte ich glatt auf die Idee kommen, erst mal den Summanden m und anschließend den Faktor 2/r auf die andere Seite zu schaffen. Auch mit ASCII kann man sie aber sinnig formulieren, nämlich
Fz = m*v^2/r
oder noch eindeutiger
F_z = m*(v^2)/r,
damit nicht noch jemand auf den Gedanken kommt, 2/r als den Exponenten zu interpretieren.
Die Zentripetalkraft, die erforderlich ist, um einen Körper am Wegfliegen zu hindern, ist proportional zu m (logisch, je mehr Masse ein Körper hat, desto mehr Kraft braucht es für die gleiche Beschleunigung) und zum Quadrat der Geschwindigkeit (also, bei doppelter Geschwindigkeit braucht es die vierfache Kraft) und bei gleicher Masse und Geschwindigkeit antiproportional zum Bahnradius, d.h. je enger die Bahn, desto größer die Kraft (was jedem klar sein sollte, der mit Karacho in eine enge Kurve fahren will, sonst lernt er's auf die harte Tour).
Muss du musst also als erstes beide Seiten durch m teilen und mit r multiplizieren.
Anschließend steht rechts nur noch v², und Du willst v selbst wissen, also ziehst Du die Wurzel von beiden Seiten. Das ist allerdings keine ohne Nachdenken ausführbare Äquivalenzumformung mehr, denn das Wurzelziehen liefert nur das positive Ergebnis, und das könnte theoretisch das falsche sein.
In diesem Fall ist das nicht so, da es sich um eine reine Betragsgleichung handelt, die Informationen über die Richtung von
Fz und v (Fettdruck zeigt Vektorcharakter) nicht enthält, sondern voraussetzt.

F = m · v² / r    →   v = √( F · r / m )

LG

Jetzt hast du nur vorgesagt aber nicht geholfen!

0

Wie sollte die Hilfe denn aussehen?

Welche Formel? (Physik, Zentripetalkraft)

Hallöchen. Beim Lernen, für Physik, stellte sich mir die Frage, woher ich denn weiß, welche Formel ich benutzen muss. Also es ist so, dass ich die Zentripetalkraft berechnen wollte. Im Unterricht nahmen wir - Fz = w^2 × r × m - (w soll klein Omega sein) Ich wollte gerade allerdings - Fz = v^2 ÷ r × m - nehmen. Gegeben ist jeweils der Radius und die Masse (und 30 Umdrehungen pro Minute). Mit der zweiten Formel kam ich auch nicht aufs richtige Ergebnis. Woher weiß ich welche Formel passender ist? (Oder bin ich gerade nur mal wieder etwas verplant und die 2te Formel geht eh nicht?) Ich Danke schon mal! :D

...zur Frage

Kann mir jemand folgende Formel umstellen?die auf dem Bild ist?

Kann mir jemand diese Formel auf l und n umstellen

...zur Frage

Formel nach einer Grösse umstellen?

Die Formel:

p1-p2=rho((v2^2/2)-((A2v2/A1)^2)/2)

Nach v2

Dankeschön :)

...zur Frage

Physik Formel der Erdanziehungskraft

Wie lautet die Formel für die erdanziehungskraft

Und was bedeutet die Formel F2 = m*V2 /v

...zur Frage

Physik, unelastischer Stoß. Formel umstellen

Hallo liebe Leute. Ich schreibe kommenden Dienstag eine Physik-Klausur. Ich lerne momentan, aber ich komme bei einer Aufgabe nicht weiter (siehe Bild unten). Mein Problem ist halt, dass ich keine Ahnung habe, wie ich die Formel zum Lösen der Aufgabe umstellen muss. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mfg balu

...zur Frage

WICHTIG: Physik --> Formel umstellen

Hilfe :o Ich schreibe bald eine Arbeit in Physik. Unter anderem müssen wir dann auch etwas zu den Gasgesetzen ausrechnen. Wir haben 2 Zustände, bei dem einen Zustand wurde das Volumen (V1), der Druck (p1) und die Temperatur (T1) angegeben, beim 2 Zustand fehlt ein Wert.

In diesem Fall fehlt der Druck. Ich weiß aber leider nur die Formel, wenn das Volumen fehlt:

p1 * v1 * T2 : T1 * p2 = v2

Wie muss ich sie umstellen, dass ich statt das zweite Volumen den Druck (p2) ausrechnen kann?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?