Physik - Was ist Licht, Farbe und Spektralfarben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Licht besteht aus elektromagnetischen Wellen, deren Geschwindigkeit (und zwar sowohl Phasen als auch Gruppengeschwindigkeit) im Vakuum in alle Richtungen den Betrag
c = 299792458 m/s
hat. Dies folgt aus den Gesetzen der Elektrodynamik, ist daher selbst ein Naturgesetz und gilt deshalb in allen Koordinatensystemen unabhängig von deren Bewegungszustand (darauf gründet sich die Spezielle Relativitätstheorie).
--
Wie alle Energieformen wird auch nicht nicht in kontinuierlicher Weise abgestrahlt oder absorbiert, sondern in "Portionen", deren Größe (d.h. Energie) proportional zur Schwingungsfrequenz der Wellen ist. Diese Energie Portionen werden Photonen genannt.
--
Als Licht im engeren Sinne wird nur elektromagnetische Strahlung in einem bestimmten Frequenzbereich (ca. 400 bis 700 THz) bezeichnet, der für das menschliche Auge wahrnehmbar.
Die verschiedenen - sichtbaren - Frequenzen werden nicht gleich wahrgenommen.
Neben quantitativen Unterschieden (die Empfindlichkeit des menschlichen Auges in Abhängigkeit von der Frequenz ist annähernd eine Glockenkurve) besitzt das menschliche Auge noch 3 Arten von Zapfen mit unterschiedlichen Empfindlichkeitsbereichen. Die Anregung dieser unterschiedlichen Zapfentypen erzeugen unterschiedliche Farbeindrücke, wobei grob gesprochen jeder Zapfen Typ für eine sogenannte Grund- oder Urfarbe Rot, Grün oder Blau steht und alle anderen Farbeindrücke durch gleichzeitige Anregung mehrerer Zapfentypen zustande kommen.
Die Empfindlichkeitsbereich überlappen, sodass auch monochromatisches Licht (also Licht mit einer einzigen Frequenz) 2 Zapfentypen gleichzeitig anregen kann.
Farben, die durch monochromatisches Licht zustande kommen können, werden Spektralfarben genannt, weil sie im Lichtspektrum (als Regenbogen-Farben) vorkommen. Violett, das üblicherweise als Mischung aus Blau und Rot empfunden wird, gehört deshalb dazu, weil der für niedrige Frequenzen zuständige Zapfentyp ein zweites kleines Empfindlichkeitsmaximum im oberen Frequenzbereich besitzt.

Du musst schon genauer werden. Ich studiere Physik mit Schwerpunkt Optik/Lasertechnik. Werde dir aber kaum meine ganzen Inhalte der Vorlesungen mitteilen können. Brauchst du was bestimmtes?

Du könntest zum Beispiel einbauen wenn du dss nicht schon hastdas das Licht wellenförmig ausgestrahlt wird, desto länger die Welle desto roter wird das Licht. Oder das nur ein kleiner Teil unser sichtbares Licht und die Farben ausmacht und das es noch weit in den ultravioleten und Infrarot Bereich reingeht das fand ich sehr spannend. Oder Verwendungen wenn du was exotisches haben willst kannst du mal in die rotverschiebung reinschnuppern.

Was möchtest Du wissen?