Peter Stamm - Agnes - "Glück malt man mit Punkten Unglück mit Strichen"

2 Antworten

Glück sind einzelne Ereignisse im Leben, die sich erst aus der Entfernung zu einem Ganzen zusammen fügen, so dass man es erkennt. Unglück wird mit Strichen gezeichnet, das heißt es wird einem sofort bewusst, es ist klar und deutlich. Das zielt auf das Bild ab, dass die beiden anschauen, dass nur aus Punkten gemacht ist, lies dir dazu mal noch was durch. MfG Samiha

Hallo xxxrobinatorxxx,

Wir haben das Buch (leider) auch schon gelesen und ich kann dir sagen was mein Deutschlehrer dazu meinte. Ich finde es ja eher etwas überinterpretiert aber naja:

Also zu dem Satz "Und dass es Glück war, sieht man erst aus der Distanz" (...oder so ähnlich) hatten wir im Deutsch Unterricht dass damit nicht nur räumliche Distanz sondern auch zeitliche und emotionale Distanz gemeint ist. Der Ich-Erzähler merkt zum Beispiel auch erst wie wichtig im Agnes war und wie glücklich sie zusammen waren als sie ihn verlässt.

Zu den Punkten hatten wir, dass es um punktuelles Glück geht also nur von kurzer Dauer. Da Agnes sagt dass ihre Beziehung aus Punkten besteht kann man das auch so deuten dass Agnes ihre Beziehung als kurzweilig beziehungsweise nicht intensive  betrachtet.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen ;)

Was möchtest Du wissen?