Nie Partner in Schule und Angst vor Gruppenarbeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

immer wenn negative gedanken aufkommen, kannst du sie durch positive gedankenketten unterbrechen - nach zwei drei minuten bist du dann wieder positiv gestimmt - so verbindet dein gehirn mit negativen wörter wie "krieg" andere negative worte wie "not", "leid", "ungerechtigkeit" usw.

genauso ist es, wenn du dir sorgen machst. deshalb ersetze die worte einfach durch leises murmeln von positiven worten, die dir spontan einfallen wie "freiheit", "frieden", "musik" usw. usw. usw. nach drei minuten sollte das problem vergessen sein und du positiver drauf sein.

alternativ kannst du dir auch wirklich gute witze aus dem netz suchen und sie dir innerlich nochmal in erinnerung rufen, wenn du schlecht drauf bist.

ein beispiel wäre für mich dieser: der häuptling der indianer sitzt in seinem tippie als zwei andere indianer auf ihn zu kommen und ihn fragen, ob der winter nun hart oder mild werden würde. der häuptling überlegt - wenn er den beiden indianern jetzt sagt, dass der winter mild werden würde, werden sie kein holz sammeln... also sagt er: Der Winter wird sehr hart.

Die Indianer gehen also los zum Holz sammeln. Nach einer Weile fragt sich der Häuptling nun aber auch, ob seine Entscheidung nun wirklich die richtige war. Also geht er neugierig über ein paar Hügel zur neuen Sternwarte.

Dort angekommen lässt er sich alles zeigen und staunt über die großen Erfindungen der Weißen. Nach einer Weile sagt er zu dem Wissenschaftler: "Mensch, das ist alles wirklich sehr beeindruckend. Aber sagen Sie mir doch bitte, können Sie mir auch sagen, ob der kommende Winter nun streng oder mild wird?" - "Kein Problem!", sagt der Wissenschaftler. "Dieser Winter wird sehr streng."

Der Häuptling ist begeistert und fragt: "Und das wissen sie alles durch Ihre neuen Geräte?" - Der Wissenschaftler erwidert: "Nein. Aber wir beobachten die Indianer und die sammeln derzeit viel Holz."

Also ich habe auch meistens keinen Partner und hatte am Anfang immer mega Probleme damit. Normal geht das doch bestimmt auch, wenn du zu irgendeiner Gruppe hinzugehst, da haben Lehrer normal kein Problem mit. Da ich sowieso eher Einzelgänger bin und Menschengruppen hasse, war ich immer ganz froh, fast alles alleine zu machen. :D
Aber frag wie gesagt am besten einen Lehrer, ob du dann irgendwo hinzu kannst und Angst brauchst du auch keine zu haben. Man denkt immer, dass andere dann komisch von einem denken, wenn man alleine ist, aber die Wahrheit ist, dass das den Meisten absolut Latte ist.
Du packst das!

Wenn du keinen Partner hast, dann bedeutet es, dass die Anzahl der Schüler ungerade ist. Das Problem hast nicht du, sondern dein Lehrer. Der muss zusehen, dass du irgendwie einen Partner bekommst. Ich habe früher auch nie einen Partner gehabt und musste dann mit dem Lehrer Badminton spielen. Was aber auch kein Problem war. Es sind doch auch immer irgendwelche Schüler krank, dann kann wieder eine gerade Anzahl Schüler zur Verfügung stehen und dann hast du einen Partner. Vllt. solltest du mal versuchen , gute Freunde zu finden.

Was möchtest Du wissen?