Nicht richtig durchatmen können?

5 Antworten

Ich würde mal kucken ob du nen anderen arzt finden kannst...unter umständen auch mal zu nem arzt extra für themen rund um Lunge (weiss grad nicht wie die heissen...irgendwas mit p)

auch würde ich vielleicht mal in erwägung ziehen ob du dir irgendwas in der brustwirbelsäule oder umgebung verknackt hast.hatte ich schonmal,hat sich angefühlt als würde ich nen herzinfarkt kriegen haha.

trotzdem würde ich auch mal kucken wegen deiner psyche.die psyche kann ganz viele beschwerden machen.Ich hab letztes jahr 3 monate am stück mindestens 4 oder 5 mal am tag erbrochen ohme grund,als mein stressfaktor weg war,waren die probleme da auch weg

naja mal gute besserung

hatte alles was du beschreibst auch und bei mir wurde bronchiales Asthma festgestellt. Jeden Abend und morgen muss ich ein Asthma Spray verwenden

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Versuch es eventuell mit joggen oder Yoga

Vielleicht lässt du dich einmal von einem erfahrenen Internisten behandeln,der sich auch genügend Zeit nehmen kann für eine gründliche Untersuchung.

Im Handel werden auch (frei verkäuflich) Atem- Übungsgeräte angeboten. Ohne mit einem Arzt gesprochen zu haben, ist die Anwendung oft problematisch. Dein Arzt kann dir sicher Genaueres sagen, damit du wirkliche Hilfe bekommst. Suche unbedingt einen Arzt, der dich gründlich behandelt. Gute Besserung!

Psychischer Stress ist dafür verantwortlich.

Ich hatte es 3 Jahre.

Ich war ansonsten kerngesund.

Ich war nur schwer depressiv.

Bin aber zusätzlich auch sehr kurzatmig seit längerem. Auch beim treppensteigen etc. Aber wie gesagt die Ärzte glauben mir nicht mehr. Klar bin ich aber zusätzlich gestresst

0

Auch mit brustenge öfters? Also dass sich die brust zusammenschnürt? Ganz eklig

0

Was möchtest Du wissen?