Netzhautablösung - wie lang krankgeschrieben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also in drei Tagen brauchst du sicher noch nicht mit deiner Kollegin rechnen. Leider schreibst du nicht, wodurch diese Netzhautablösung entstand. Es gibt da nämlich die unterschiedlichsten Ursachen: extreme Kurzsichtigkeit, Diabetis, ein Riss in der Netzhaut usw.

Die rissbedingte Netzhautablösung ist in 95 Prozent der Fälle operativ heilbar. War die Makula betroffen bleibt eine Sehverschlechterung bestehen. Alle übrigen Formen sind schlechter heilbar und ebenfalls mit einem dauerhaften Beeinträchtigungen des Sehvermögens verbunden.

Die Dauer der Heilung ist genauso unterschiedlich wie die Ursachen der Erkrankung. Genaue Auskunft kann da wirklich nur der behandelnde Arzt deiner Kollegin geben.

Ich wünsche ihr unbekannterweise auf jeden Fall gute und vollständige Genesung.

Hi Nolti, meine Kollegin hat sich in den letzten beiden Jahren die Augen lasern lassen ( grauer Star- grüner Star ) ich weiß es nicht so genau....und sie raucht sehr stark....hab mal gegoogelt, soll ja auch ein Faktor sein; sie ist kurzsichtig; an Diabetis leidet sich nicht.....man - wir machen uns solche Gedanken um das Mädel!

0
@Dalmatinchen

Hallo Dalmatinchen

Bei grünem Star kann man nicht lassern. Gelasert wird z. Bsp. bei grauem Star oder bei Kurzsichtigkeit. Bei Kurzsichtigkeit sollte regelmäßig die Netzhaut überprüft werden- leider machen das viele Augenärzte jedoch nicht.

Ich drücke deiner Kollegin die Daumen und danke für den Stern

0
@Nolti

Danke Nolti, wir hoffen, das sie irgenwann zurückkommt und wir erledigen z.Z. jetzt das Pensum von 7 Leuten zu 4.

0

Kollegin postet aus dem Krank Bilder?

Eine Kollegin wurde am Freitag von der Arbeit nach Hause geschickt, weil es, so sagte die Chefin am Telefon, ihr nicht gut ging. Ich weiß nicht konkret, warum sie heimgeschickt wurde, aber vor geraumer Zeit äußerte die Kollegin selbst mal, dass bei ihr aufgrund einer Schilddrüsenfehlfunktion Depressionen auftreten.

Diese Kollegin war in den letzten 5 Monaten jeden Monat mindestens 7 Tage krank, wegen diverser Sachen (Erkältung, Zeh gebrochen, Schmerzen in Schulter, hoher Blutdruck etc).

Nun postet sie am Freitagabend, also an dem Tag, als sie krank von der Arbeit nach Hause geschickt wurde, eine Statusmeldung: 'Genieße den Abend mit meinem Mann im Freibad.'

Gestern Abend postete sie ein Bild mit drei Gläsern drauf, die vermutlich alkoholischen Inhalt hatten und schrieb dazu: 'Schönen Abend mit Schwager und Freundin gehabt'. Man sieht, dass es wohl zuhause aufgenommen wurde.

Ich bin darüber maßlos wütend, weil ich für sie den Dienst ändern musste und ich es einfach nur frech finden, dass sie im Krank so was postet. Ich weiß, dass Depressionen schlimm sind und man das nicht auf die leichte Schulter nehmen darf, aber ist so was gerechtfertigt? Ich wollte auch einen schönen Abend haben am Freitag.

Wie soll ich reagieren? Ich bin echt stinkig. Vor allem, weil die Chefin auch noch die schützende Hand drauf hält. Sie darf oft heimgehen, wenn es ihr nicht gut geht. Andere nicht.

Ergänzung: sie ist das Wochenende krankgeschrieben, sie hätte gestern und heute Dienst gehabt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?