Nessun dorma: welche Interpretation gilt in Expertenkreisen als die Beste?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Expertenkreisen gibt es keine völlige Einigkeit. Es gibt individuelle Vorlieben für ein Timbre. Welcher Stimmtyp in einer Rolle bevorzugt wird, kann unterschiedlich sein. In der Arie gibt es dabei eine Spannweite. Der von vielen bewunderte Jussi Björling singt mit silbrig schimmernder, schlank-konzentriert geführter Stimme (in einer Aufmnahme von 1944 schön anzuhören), der durch Stimmgewalt beeindruckende Mario del Monaco mit einem breiten Bronzeton.

Paul Potts trägt die Arie mit Gefühlsausdruck vor, aber er reicht stimmlich bei weitem nicht an ausgezeichnete Operntenöre wie Plácido Domingo heran.

Luciano Pavarotti gilt in der Arie auch bei Experten als Spitzenklasse (z. B. einem Krikiker wie Jürgen Kesting). Mir gefällt er in einer Aufnahme von (1973) hervorragend, ich mag aber auch noch andere sehr gute Tenöre „Nessun dorma“ singen hören.

Franco Corelli, der über eine sehr kraftvolle Stimme mit großer Durchschlagskraft bis in die Höhe verfügte, hat Anhänger, die ihn an die erste Stelle setzen.

Also bitte- Paul Potts in allen Ehren- aber er ist mitnichten zu vergleichen mit Placido Domingo oder gar Luciano Pavarotti- da gibt es dann doch grosse Unterschiede!!

Die eindeutig gelungenste und unbestreitbar beste Interpretation ist die von mir am 35. Mai gesungene Version von "Nessun Dorma" und ich kann garantieren, das dabei niemand mehr eingeschlafen ist :^^ - Spass bei Seite- diese Frage lässt sich so nicht beantworten, alle Tenöre die in der ersten Liga mitspielen, Ob Domingo, ob Pavarotti, ob Jonas Kaufmann, ob Björling oder Rolando Villazon etc haben eine erstklassige Interpretation von Nessun Dorma abgeliefert, dabei sollte auch bedacht werden, dass diese Arie aus dem Gesamtbild der Oper herausgerissen und als Opernschlager serviert kein Massstab ist wer hier am Besten wäre. Beachtenswert ist es nur wenn man den Kalaf in die ganze Oper einbezieht und das Gesamte an dieser Figur und ihrer Tragik erlebt. Auch die lyrische Arie " Liu non pianger piu" (Weine nicht mehr Liu) ist hierbei zu berücksichtigen Dabei erachte ich Erbsenzählereien zBsp. wie lange das hohe h ausgehalten wurde für unerheblich und fragwürdig. Und zu Paul Potts kein Kommentar.

Luciano Pavarotti, Paul Potts ist es sicher nicht.

Was möchtest Du wissen?