Nach der Ausbildung ins Ausland?

3 Antworten

Welche Fremdsprachen-Kenntnisse hast du denn? Und möchtest du dich in einer Fremdsprache verbessern? Dann kommst du um einen Auslandsaufenthalt nicht herum. Man soll z. B. in Neuseeland an Jobs auf Obstplantagen kommen können. Das ist zwar ziemlich harte körperliche Arbeit, kann aber auch viel Spaß bringen. Es gibt aber auch ein Arbeitsamt (so hieß es ja mal!) für Auslandsjobs, vielleicht haben die etwas Passendes anzubieten. Grundsätzlich sollte jeder junge Mensch mal für einige Zeit ins Ausland gehen!

ich spreche noch Englisch. wobei in Berufsschulen das nicht unterrichtet wird.. allerdings gibt es in meinem betrieb amerikanische Kunden und ih kann mich gut mit ihnen unterhalten. Die paa brocken japanisch wo ich kann sind wohl kaum erwähnenswert. Neu Seeland finde ich super interessant allerdings würde ich liebet meine Ausbildungskenntnisse vertiefen.. sprich Jobs Praktika in diesen Berufsfeld.. Aber vielen dank für sie schnelle Antwort :)

0

Du willst eine ehrliche Meinung hören.

Ich versuche derzeit, wegen Berufsunfähigkeitin meinem Beruf eine Umschulung zur Bürokauffrau durch zu kriegen. Wird abgelehnt, weil auf eine freie Stelle 600 gelernte Bewerber kommen beim Amt, von denen etwa 1/3noch keine 5 Jahre Berufserfahrung haben. Das gilt für alle Büroberufe, diese Zahlen!

Sei froh, dass du deine Stelle hast und halte sie fest.

Versuch paralell zum Job eine Weiterbildung! Angefangen mit einem höheren Schulabschluß im Wege der Abendschule oder des Fernstudiums. Dann Kurse, kurse kurse, die dir ev. dienlich sein können in der späteren Berufslaufbahn. Was mir einfällt: Fremdsprachen (Französisch, Spanisch, russisch, mandarin), SAP-Kenntnisse (da gibt es Weiterbildugnen von der IHK), generell bei der IHK das Kursprogramm mal durchschauen, da gibt es von einfachen Buchhaltungskursen bis hin zu Mitarbeiterführungen etliches, was dir später mal helfen kann, wenn du die Abschlüsse nachweisen kannst.

Bau so deine Qualifikationen immer weiter aus, frag ev. nachdem höheren Schulabschluss mal deinen personalchef! Geh mit dem Kursangebotder IHK hin und bitte um rat, welche Kurse man dirso empfehlen würde, da du beruflich weiterkommen möchtest.

Vielleicht bist du dann (für den Schulabschluß rechne 18-24 Monate!) für deinen Betrieb so interessant, dass man dir nei der Weiterbildung sogar hilft, soll heissen, dich finanziert und befördert!

ja ich verstehe genau was du meinst.. allerdings habe ich evtl die Möglichkeit nach einem Auslandsjahr wieder bei meiner Firma weiterzuarbeiten. Aber du hast mich nachdenklich gemacht. vlt sollte ich einfach froh sein über das was ich habe.. aber irgendwie will ich nicht das, dass schon alles ist :) Aber Weiterbildungen will ich auf jedenfalls machen. vlt geht das ja im Ausland :D

Ich wünsche dir viel glück bei deiner Umschulung!

0

Ich glaube, dass sich das hier: http://www.weltwaerts.de/ auch im Lebenslauf gut machen würde. Und damit hast du die Chance, richtig weit weg zu kommen.

1000 Dank!!

0

Was möchtest Du wissen?